Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Informationen

Das Experimentallabor

Ideenschmiede und -sammlung für

all jene, denen der normal erhältliche

Chemiebaukasten schon immer zu

langweilig war:

"Chemie ist... wenn es zischt, blitzt,

stinkt und/oder knallt!"

Standort: worldwide
Mitglieder: 5
Neueste Aktivitäten: 8. Nov 2013

Diskussionsforum

Was wächst denn da...

Gestartet von Horatius Steam. Letzte Antwort von Dexter Flywheel 12. Sep 2013. 1 Antwort

Der Chemische Garten...Eine schöne Anleitung zu einem Garten findet sich hier:KLICKBitte die Gefahren und…Fortfahren

Literatur

Gestartet von Tiberius von Drachenberg. Letzte Antwort von Dexter Flywheel 8. Sep 2013. 1 Antwort

Bei KLICK gefunden."Kunststücke aus dem Gebiete der Physik und Chemie"Ein Quell der Inspiration..... :-)Fortfahren

farbige Flammen

Gestartet von Dexter Flywheel. Letzte Antwort von Tiberius von Drachenberg 8. Sep 2013. 1 Antwort

Grundmaterial: handelsüblicher Brennspiritus (kein Benzin verwenden, da die wichtigenIngredienzien kaum fettlöslich sind, ebenso ist aus gesundheitlichen Gründen vonMethanol abzuraten - auch wenn das…Fortfahren

Knallen und Zischen auf den Kindergeburtstag

Gestartet von Horatius Steam. Letzte Antwort von Dexter Flywheel 8. Sep 2013. 1 Antwort

Die Brausepulver RaketeMaterial:1 Filmdose für jedes Kind (die mit dem Schnappdeckel, Kunststoff)Zitronensäure (gibt es hochrein in der Apotheke oder als Entkalkungsmittel für…Fortfahren

Tags: Brausepulver, Rakete, Chemie

Kommentarwand

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Das Experimentallabor sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Kommentar von Dexter Flywheel am 8. November 2013 um 7:11pm

Oh, ja! Deswegen habe ich das immer in Seifenlasen gefüllt und diese

dann angezündet. Aber das sind halt die Physiker...

Kommentar von Doc Damyrev am 8. November 2013 um 7:07pm

Tja, was soll ich sagen:

Hatte kürzlich im Zug einen Lehrer gegenüber sitzen (Physiklehrer, angeblich), der erzählte, dass er mit Elektroden verdünnte Schwefelsäure in einem Glasgefäß mit semipermeabler Membran zwischen den Elektroden elektrolysiert hat, das entstehende Gas (Knallgas, Wasserstoff und Sauerstoff) über eine (!) Ableitung gesammelt und durch ein Wassergefäß geleitet hat, an dessen Ende wieder mittels einer Ableitung gesammelt und dann an deren Ende angezündet hat - und sich wunderte, dass das Feuer zurückschlug, sogar durch die Blasen im Wasser ging und ihm die Schwefelsäure um die Ohren flog....  Und das in einem Klassenzimmer, vor versammelter Schülerschar... Ein Riesendusel, dass niemandem was passiert ist, und er hatte immer noch nicht verstanden, warum das Gas nicht nur am Ende brannte....

Muss man sich noch über was wundern, heutzutage???

Grüße

Doc Damyrev

Kommentar von Dexter Flywheel am 8. November 2013 um 9:30am

... man kann auch alles übertreiben. Im Chemie-LK haben wir damals

ganz normal mit Pikrinsäure hantiert...

http://www.spiegel.de/schulspiegel/explosionsgefahr-lehrerin-entdec...

Kommentar von Dexter Flywheel am 28. September 2013 um 3:22pm

...gerade in Erinnerung gekommen: EMSER-Pastillen und Brennspiritus.

Mit Zigarrenasche als Katalysator erzielt man noch bessere Ergebnisse...

Kommentar von Doc Damyrev am 8. September 2013 um 1:38pm

Tja, DAS Interesse ist in allen Bereichen nahliegend :-)

Obwohl es nur ein Selbstverweis ist, hier, da es zur Chemie gehört, noch mal die Rezeptur für einen Verfestiger von Sand, der den Sand nach dem Begasen mit Kohlendioxid in eine Art Backstein verwandelt:

http://salon.clockworker.de/photo/rezeptur-sandverfestiger?context=...

Die Chemikalien gab es zum Teil im Handel, zum Teil (Siliciumdioxid, Borax) nur dank guter Freunde in der chemischen Industrie....

Viele Grüße

Doc Damyrev

Kommentar von Dexter Flywheel am 8. September 2013 um 12:16pm

Hallo Doc,

ich habe Sie schon erwartet!

Es hat sich wohl auch ohne die Notwendigkeit einer Einladung

Interesse gebildet...

Kommentar von Dexter Flywheel am 8. September 2013 um 10:28am

oooh ja, an diese Zeit kann ich mich noch erinnern...

Unser örtlicher Drogist wollte nicht mal einen Altersnachweis.

Magnesium gab es sogar in Streifen, Kaliumpermanganat und Glycerin

in unbegrenzten Mengen (...wobei Glycerin in diesem Fall ja nur

tröpfchenweise benötigt wird...).

Kommentar von Horatius Steam am 8. September 2013 um 8:11am

Sehr geehrter Herr Flywheel,

gegen Vorlage des Personalausweises gab es ab 16 auch roten Phosphor, KaliumChlorat, Pikrinsäure, Magnesiumpulver und andere "nette" Dinge. Allerdings nur in kleinen Mengen bis 100g ;-)

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Kommentar von Dexter Flywheel am 3. September 2013 um 2:09pm

...in wundervoller Erinnerung an die Zeit in der wir als Kinder von

unserem Taschengeld noch völlig unproblematisch "Unkraut-Ex" in

jeder Drogerie einfach so einkaufen konnten...

 

Mitglieder (4)

 
 
 

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen