Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Verehrte Mitglieder, hoch geschätzte Gäste in der bescheidenen Stube unseres Clubs,

sicherlich haben Sie das winzige Wappen oben links betrachtet und sich vielleicht gefragt, was es damit auf sich hat, was es zeigt, wie es dazu kam und wer es gezeichnet hat. Nun dreht sich dort das neue Emblem und die Fragen wurden noch nicht beantwortet. Das möchte ich in diesem Artikel ändern und darauf eingehen, wie es zu beidem kam und was wir/ich uns/mir dabei dachte/n. 

Ich muss gestehen, dass es ungewohnt ist, ein eigenes Werk zu analysieren und dabei objektiv zu hinterfragen, was man wohl hineininterpretieren könnte und ich bin unfassbar gespannt, ob Ihnen selbst, oh geneigte/r Leser/in, weitere Aspekte auffallen oder ob Sie mir gar in manchen Punkten widersprechen müssen. Scheuen Sie sich bitte nicht, dies zu tun!

Kommen wir zunächst zum Wappen:

Es entstand im Juli anno domini 2016 mit Bleistift, Buntstift und Zeichentusche auf Papier. Das Grün, in seiner Farbbedeutung dem Osterglauben zugeordnet, soll gemeinsam mit dem jungen Adlermädchen die neue Generation, die Ætas nova darstellen. Diese, beflügelt durch Fantasie (schwebende Insel, Wolpertinger, das Adlermädchen selbst), technische Innovation (Luftschiff, Exoskelett an den Flügeln der jungen Lady sowie die mechanischen Schildhalter) und zugleich Verbundenheit mit der Natur, die in unserer Zeit niemals fehlen darf. 

Der Baum kann vielerlei bedeuten. So zum Beispiel die Weisheit und Erfahrung der "alten Hasen", die selbstverständlich unsere Vorbilder sind. Oder die Hoffnung darauf, dass unsere Ideen lange standhalten und fruchten mögen.

Übrigens hieß der obige Schriftzug eine ganze Zeit lang "Ætharia" anstelle von "Ætheria". Ärgerlicher Fauxpas, der mithilfe des Stempelwerkzeugs in Gimp rasch behoben war.

Auch kam ich zu diesem Zeitpunkt nicht auf die Idee, das "nova" ebenfalls groß zu schreiben, da es sich ja um ein Adjektiv handelt. Mittlerweile schreiben wir das "Nova" groß, da es zum Titel gehört.

So schön und gut ein Wappen vielleicht sein mag, so unpraktisch ist es doch als einfaches Erkennungsmerkmal. Es dauerte nicht lange, dass wir, insbesondere Der Admiral, Friedrich Graf von Reichenhall sowie Julius Ætherwing und meine Wenigkeit, über ein möglichst schlichtes Emblem nachsannen. Eines, das man auf eine Brosche oder etwas vergleichbares auftragen oder als solche Herstellen könnte, etwas, das man später als Siegelstempel oder vergleichbares umsetzen könnte. Nun ist mein erster Entwurf entstanden, mit dem ich versuche, diesen Ideen und Wünschen gerecht zu werden:

Es entstand im April anno domini 2017. Ja, es hat fast ein ganzes Jahr gedauert, bis es zum ersten, halbwegs repräsentablen Entwurf kam, was mir durchaus leid tut. Aber die Tatsache, dass ich seit vergangener Weihnacht über ein digitales Zeichenbrett verfüge und mich mit selbigem mittlerweile recht vertraut gemacht habe, führte nun endlich zu einem Ergebnis, das ich hiermit präsentiere.

Aber mich störte die unbewegte Starrheit des ganzen. Zahnräder sollen sich doch drehen, Propeller ventilieren und Flügel schwingen!

Nichts leichter als das, zumal es doch ohnehin schon digital entstanden ist!

- Dachte ich.

Nach vielen Versuchen und röchelnden Kühlern meiner für solche bunten Wunder dieser Dimensionen wohl nicht ausgelegten Zaubermaschine, kam ich aber nach einem langen Tag voller gescheiterter Versuche und verzweifelter Recherche endlich zu einer halbwegs zufriedenstellenden Lösung. Dann beschloss ich aber, meine Signatur auf dem Zahnrad zu vergrößern und mit den neu gewonnenen Kenntnissen das in Sony Vegas animierte Video mit Gimp zu einem GIF mit Transparentem Hintergrund zu konvertieren. 

Tadaa! Es bewegt sich. 

Technik, Bewegung, Fantasie, zusammengefasst in einer simplen Animation. Ist es mir gelungen? Gibt es Verbesserungsvorschläge? Immer her damit!

Bleibt nur noch, das ganze zu einer bewegten Brosche mit einem kleinen Uhrwerk dahinter zu bauen, vielleicht aus Bronze, für jedes Mitglied unseres Clubs, aufdass man uns nie wieder übersehen könne! Ist das reine Zukunftsmusik? Ich hoffe nicht! Für Tipps und Hilfe bei diesem Vorhaben bin ich mehr als dankbar.

Nun soll es das aber auch gewesen sein. Ich bin gespannt, wer sich diese Abhandlungen wirklich durchliest!

Hochachtungsvoll, Ihr

Don Texugo Meles

Seitenaufrufe: 80

Antworten auf diese Diskussion

Verehrtester Dachs,

Obwohl ich deine Grafikkünste doch schon ein paar mal begutachten konnte und gerade die Entstehung des Logo-Gifs gespannt verfolgt habe bin ich jedes mal aufs neue "geflasht" (man verzeihe mir den modernen Ausdruck) wenn eines deiner Projekte begutachten darf. Hut ab!

Ich überlege tatsächlich eine Brosche zu fertigen... man bleibe gespannt ;-)

Es grüßt herzlichst,

Der Admiral

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen