Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Geschätztes Auditorium

ohne große Worte präsentiere ich mein soeben erfolgreich fertig gestelltes Projekt "Yellow Steam". 

https://youtu.be/c8a3B8NGMmY

Ich hoffe, Sie finden genauso viel Gefallen an diesem Werk, wie meine Wenigkeit :-)

Hochachtungsvoll

Raphaelius Alva Grußer

www.raphaelius.com

Seitenaufrufe: 189

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Guten Morgen,

das ist wirklich großartig!

Tolle Idee und klasse Umsetzung.

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Lieber Raphaelius, geschätzter Erfinder und Freund !

Ein Objekt ganz auf Ihrer Linie. Mit Finesse und Know How erschaffen. 

Gratulation dazu.

Chapeau und -verneig-

Ihr

Titus Timeless

Diese Gerätschaft ist wahrhaft wunderbar, Chapeau Monsieur!

Hochachtungsvoll,

Benjamin Walczak

Werter Meister Grußer,

nach dem betrachten Ihrer Werke brauche ich erst einmal

einen großen Schluck, um mich wieder zu fangen.

Ganz großartige Werke die Sie da erschaffen, ich bin begeistert.

Ihr

Sir Steven

Sehr geehrter Herr Raphaelius Alva Grußer,

als bekennender Bewunderer Ihrer Erfindungen habe ich mir diesen Vulkan mehrmals angesehen.

Idee und Umsetzung haben mir außerordentlich gefallen. Gerade die Anzeige bis zum nächsten Ausbruch ist einfach schön anzusehen.
Einen kleinen Wunsch, bedingt durch meine Neugier, habe ich noch. Könnten Sie in einfachen Worten noch eine Beschreibung der verbauten Komponenten und ihre Funktion nachreichen - Herzlichen Dank im Voraus.

Hochachtungsvoll

Ing. Duerr

Verehrter Ing. Duerr

ergebensten Dank für die blumigen Worte!

Sehr gerne informiere ich über das Innenleben:

1) im Brunnen-Kreislauf ist eine simple Aquarium-Pumpe tätig, die ich unter einer Haube aus Kupferblech versteckt habe.

2) Der Dampf kommt vom Dampferzeuger, den man in den billigen Dampfreinigern (Haushaltsgeräte) findet. Diese Aggregate lassen sich recht einfach aus dem ursprünglichen Gerät ausbauen und "zweckentfremden". 

3) Als Timer dient ein altes Uhrwerk, angetrieben von einem kleinen Getriebemotor. Auf einer Scheibe habe ich mittig versetzt ein kurzes Stück Kupferrohr (also eher ein Ring) aufgelötet, neben dem ich den Taster für die Stromversorgung justierbar angebracht habe. So kann ich die Dauer der Einschaltperiode einstellen. 

4) Das "Turbinenrad" im frontal angebrachten Gehäuse ist nur Deko, durch einen Getriebemotor angetrieben und von hinten mittels einer Kerzen-Glühbirne beleuchtet

Ich hoffe, meine Angaben waren hilfreich und sind für neue, spannende Projekte dienlich.

Hochachtungsvoll

Raphaelius Alva Grußer


Ing. Duerr sagt:

Sehr geehrter Herr Raphaelius Alva Grußer,

als bekennender Bewunderer Ihrer Erfindungen habe ich mir diesen Vulkan mehrmals angesehen.

Idee und Umsetzung haben mir außerordentlich gefallen. Gerade die Anzeige bis zum nächsten Ausbruch ist einfach schön anzusehen.
Einen kleinen Wunsch, bedingt durch meine Neugier, habe ich noch. Könnten Sie in einfachen Worten noch eine Beschreibung der verbauten Komponenten und ihre Funktion nachreichen - Herzlichen Dank im Voraus.

Hochachtungsvoll

Ing. Duerr

Vielen Dank an all die Lobpreisungen :-) Das nächste Projekt ist schon begonnen.

Wer möchte, kann alle aktuellen Maschinen nächste Woche (23.-26. November) auf der Messe "Modell+Technik" in Stuttgart bewundern. Wir haben dort ein 200m² Steampunk-Village organisiert. 

Sie sind herzlichst eingeladen! Alle weiteren Infos auf www.raphaelius.com

mit dampfenden Grüßen

Raphaelius Alva Grußer

Werter Herr Grußer,

Ihre freundliche Antwort auf die Nachfrage des Kollegen Duerr hat auch mir geholfen, (besser) zu verstehen, wie Ihr witziges Zimmervulkänchen funktioniert; manchmal helfen ein paar begleitende Worte eben doch bei der Betrachtung von Bildern ;-)

Als Elektronik-nicht-mehr-so-wahnsinnig-spannend-findender Digital-Depp und bekennender Fürsprecher mechanischer Problemlösungen gefällt mir Ihr periodisch Dampf und Wasser speiender Indoor-Krater wirklich gut. Aus meiner Sicht stellt Ihr Werk die steampunkig-konsequente Weiterentwicklung des guten, alten Zimmerbrunnens dar. Das ist - soweit mir bekannt - in seiner Art bislang einzigartig und toll gemacht.

Mit respektvollen Grüßen

Remington Brass

Geschätzter Freund Raphaelius

Es freut mich sehr, dass Sie Ihre neuste dampfspuckende Maschinerie hier vorgestellt haben. Der Vulkan zeugt nicht nur von Einfallsreichtum und technischem Geschick, er besticht durch die Kombination von Wasser, Licht und Dampf auch optisch und versprüht einen Hauch von Mystik und Dramatik. Die Palette Ihrer phantastischen Erfindungen wird damit um ein weiteres spannendes Werk ergänzt und ich bin mir sicher, dass Sie damit in Stuttgart viel Aufsehen erregen werden.

Ergebenst

Lady Anna

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen