Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Sehr verehrte Damen und Herren,

liebe Bastelfreundinnen und - freunde,

diejenigen unter Ihnen, die schon etwas länger an Bord der Anastasia mitreisen, werden sich möglicherweise noch an das sogenannte "Baumarkt-Projekt" erinnern, welches in der Adventszeit vor zwei Jahren hier seinen teilweise furiosen Abschluss fand. Mit wenigen Worten zusammen gefasst ging es dabei damals darum, dass Künstler/innen und Bastler/innen - hier aus unserer Mitte - ausschließlich mit Materialien, die in jedem üblichen Baumarkt zu bekommen sind, individuelle und originelle steampunk-Objekte herstellen sollten. Das geneigte Salon-Publikum war anschließend aufgefordert zu erraten, aus wessen Werkstatt wohl welches Objekt stammen könnte.

Wer mehr über das damalige Baumarkt-Projekt erfahren möchte, der kann sich an zwei Stellen umfänglich informieren: Der Gesprächsfaden der Planungs- und Bauphase ist hier: http://salon.clockworker.de/forum/topics/baumarkt-steampunk-ein-for...

Die Präsentation der Ergebnisse findet sich hier: http://salon.clockworker.de/forum/topics/ergebnispr-sentation-der-p...

Doch jetzt genug von dem "alten Kram" !

Im folgenden möchte ich Ihnen gern ein Vorhaben unterbreiten, welches einige Aspekte des im Vorspann oben skizzierten Projektes aufgreift, vor allem die Idee, dass verschiedene kreative Tüftler, Bastler, Künstler (und natürlich auch -innen!) zum gleichen Thema arbeiten. Jede(r) für sich und im eigenen Atelier oder Labor, aber eben unter einem zuvor mehr oder weniger festgelegten Motto.

Ich bin überzeugt, dass alle Leser/innen dieser Zeilen eine ziemlich klare Vorstellung davon haben werden, was eine Kugelbahn ist; und ich bin ebenso überzeugt davon, dass gaaaanz Viele unter Ihnen schon mal der Idee nachgehangen haben, vielleicht einmal selbst eine solche Kugelbahn zu bauen. Nun, jetzt könnte der Zeitpunkt gekommen sein, gemeinsam mit Anderen diesbezüglich Nägel mit Köpfen zu machen. Ich möchte Sie alle aufrufen: Machen Sie mit beim

Projekt Kugelbahn

So etwas braucht natürlich Zeit, klar. Aber was soll's? Nehmen wir uns doch Zeit.

Lassen Sie mich bitte kurz umreißen, was mir vorschwebt: Ab einem noch zu benennenden Starttermin in Kürze bis zum ersten Advent 2017 (ja, ich meine wirklich 2017!) haben alle, die mitmachen möchten, die Gelegenheit, nach vollkommen eigenen Vorstellungen eine Kugelbahn zu konstruieren und zu bauen. Die Ergebnisse werden als "Adventskalender" in der Vorweihnachtszeit des kommenden Jahres hier präsentiert.

Einige Eckpunkte für die Konstruktionen könnte man festlegen, etwa wie folgt:

 - Das Ganze ist kein Wettkampf; es wird keinen Gewinner und keinen Gewinn geben!

 - Die Wahl der Baumaterialien und deren Be- und Verarbeitungstechniken bleiben vollkommen frei gestellt

 - In jeder vorgestellten Kugelbahn müssen mindestens 10 gleichartige und gleichgroße Kugeln im Umlauf sein; die Größe und Beschaffenheit der Kugeln bleibt frei gestellt (Stahl- oder Holzkugel, Tischtennisball, Glasmurmel,...)

 - Durch eine sinnreiche Mechanik gleich welcher Art werden die im Umlauf befindlichen Kugeln mindestens um das 25-fache ihres Durchmessers angehoben

 - Das Hinabrollen jeder einzelnen Kugel in der Bahn (vom höchsten zum tiefsten Punkt) muss mindestens einen Zeitraum von 20 Sekunden einnehmen. Später geändert - siehe Seite 3

 - Der Antrieb bleibt frei gestellt; Kraftmaschinen jeglicher Art sind ebenso zulässig wie manueller Antrieb z.B. durch eine Handkurbel. Die Kugelbahn muss aber (zumindest theoretisch) unendlich lange betreibbar sein, ohne dass dabei eine der im Umlauf befindlichen Kugeln unmittelbar berührt werden müsste

 - Jede Kugel der Bahn muss auf ihrem Weg vom höchsten zum niedrigsten Punkt innerhalb der Apparatur mindestens zwei "Sensationen" auslösen; was Sensationen sind, bleibt frei gestellt ;-)

Alles Weitere sollten wir - Ihr Interesse vorausgesetzt - gemeinsam diskutieren.

Also, meine Damen und Herren: Was halten Sie von dieser Idee?

fragt

Remington Brass

Seitenaufrufe: 1933

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Herrschaften,

Sie ahnen nicht, wie sehr mich Ihr hier zutage tretendes Interesse an der Kugelbahn-Projektidee freut; danke für Ihre Rückmeldungen!

Und sehen Sie bitte: so eine "marblemachine" - wie im von Frau Alchemica eingestellten Filmchen eindrücklich zu betrachten ist - funktioniert und beeindruckt uns durch das sinnhafte Zusammenwirken vieler einzelner Teile. Nur wenn eins ins andere greift und aufeinander abgestimmte Bewegungen der Komponenten gewährleistet sind, gelingt der gewünschte Effekt.

Warum nicht davon lernen? Denjenigen unter Ihnen, die schon jetzt über berstend gefüllte Auftragsbücher oder nicht mehr jungfräulich weiße Kalenderseiten für das Jahr 2017 klagen möchte ich gern sagen: Ihr müsst ja nicht zwingend alles selber machen - tut Euch zusammen, helft Euch gegenseitig - steampunk ist Teampunk!

Es geht ja nicht darum festzustellen, wer am Ende die coolste Kugelbahn gebaut hat. Es geht eigentlich nur darum, gemeinsam 'ne Menge Spaß zu haben. Und wir kennen doch alle das schöne Zitat: Wenn Dir Dein steampunk keinen Spaß macht, dann machst Du etwas falsch!

In diesem Sinne - bis die Tage!

Remington Brass

Kugelbahn... Eine Grandiose Idee! 

Nur allzugut erinnere ich mich noch an das Baumarktprojekt und kann nun kaum Advent nächsten Jahres abwarten (obwohl Weihnachten diesen Jahres gerade mal vor der Tür steht^^).

Mit ein bisschen Wehmut muss ich leider meine Teilnahme an dem Projekt absagen, da ich mich baldmöglichst an ein anderes Projekt setzen werde, was wohl die nächsten zwei bis drei Jahre meine Zeit in Anspruch nehmen wird...

Nichtsdestotrotz seien sich alle Teilnehmer an diesem, man kann es nicht oft genug sagen, großartigen Unternehmen versichert, dass ich mit größter Freude und Spannung allen Berichten folgen werde.

Einen angenehmen Abend wünscht,

Friedrich Graf von Reichenhall

Sehr geehrter Freund Brass,

danke, dass Sie der gähnenden Leere der Phonepunkmanufaktur im kommenden Jahr endlich eine Füllung verpasst haben. Hab ich doch händeringend nach einer sinnvollen Beschäftigung für die kommenden Monate gesucht, nun ist Sie als Grundgerüst da...

Hmmmm, jaaaa, ich werde gedenken, mich damit zu beschäftigen, immer mal wieder, in kleinen Einzelschritten, noch existiert da nur so eine vage Grundidee, mal schauen...

Schön zu wissen, dass neben den Dreimillionen anderen unzusetzenden Hirnwindungsgedanken auch etwas sinnvolles entstehen wird. Ich hoffe nur inständig, dass Sie meinen Humor nun auch genauso Teilen und zu interpretieren wissen, wie er gemeint ist ;-)

Schlimm genug, dass das Hirn mittlerweile auf Hochtouren immer neue spleenige Gedanken ausspuckt, nun wird man auch noch von Aussen angefixt. Ich werde mich wohl für ein volles Jahr in der Werkstatt einschließen müssen und in Ruhe die Ideen abarbeiten.

Also:see you out there und ran ans Werk, ein volles Jahr Zeit für ein Projekt - klasse,

Ihr Teleman von Phone

Werter Herr Brass,

Ich bin total fasziniert von Ihrer "Wahnsinns-Idee". Ist doch so eine Kugelbahn der Inbegriff eines Bubentraums. Ob ich es schaffe, etwas "Steampunkisches" in dieser Art auf die Beine zu stellen, steht noch in den Sternen. Zeit genug haben Sie uns ja gegeben, darum sollte es so manchem Mitreisenden hier möglich zu sein, ein solches Projekt in Angriff zu nehmen.

Mit begeisterten Grüssen

Baron Christian von Helvetien

Ich wäre wohl von selbst nie auf die Idee gekommen, eine Murmelbahn zu bauen, doch nun spuken schon seit Tagen wiederkehrende wirre Gedanken durch meinen Kopf über mögliche Beförderungsmechanismen (der Fahrradschlauch ist eine gute Anregung!), verschiedene Bahnen und wie man das ganze zusammenfügen könnte...

Soll heißen: Sie haben mich sofort überzeugt! Ich mag noch nicht versprechen, dass ich am Ende eine funktionsfähige Maschine vorzeigen kann, aber Sie können sich versichert sein, dass ich es nicht unversucht lassen werde.

Lucian Ator

Verehrte Damen, geschätzte Herren,

an dieser Stelle möchte ich mich erneut bedanken für all Ihre Rückmeldungen und natürlich auch dafür, dass Sie trotz zum Teil voller Auftragsbücher ein Mittun im Projekt in Aussicht gestellt haben. Ich selber werde selbstverständlich auch versuchen, nach Jahresfrist eine funktionierende Kugelbahn vorweisen zu können, aber wir alle wissen: es kann vieles geschehen, und John Lennon hatte gewiss recht als er sinngemäß sagte: "Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, Pläne zu machen."

Lassen wir also in diesem Sinne die Dinge auf uns zukommen. Ein ganz bestimmter Plan darf, so scheint mir, durchaus als gefasst gelten, nämlich dass das Projekt Kugelbahn in Angriff genommen wird. Übermorgen ist der erste Advent 2016, also von jetzt an gerechnet in ziemlich exakt einem Jahr sehen wir dann, was das Leben aus dem Plan hat werden lassen.

Gewissermaßen aus rein formalen Gründen möchte ich mir also hier und jetzt erlauben, den Startschuss für das Projekt Kugelbahn abzufeuern.

Peng!

Ich wünsche allen Mitbastlerinnen und Mitbastlern - und natürlich auch all jenen, die möglicherweise in Zukunft noch dazu stoßen möchten - großartige Ideen und ein gutes Händchen beim Tüfteln und Werkeln. Und vor allen Dingen wünsche ich uns allen 'ne Riesenmenge Spaß!

Ich werde mir weiterhin erlauben, diesen Gesprächsfaden umzu"labeln" (will sagen: mit neuer Überschrift versehen) denn ab jetzt geht's hier nicht mehr nur um eine Idee, sondern vielmehr um den Weg ihrer Umsetzung. Im Verlaufe der kommenden Monate möchte ich versuchen, unser gemeinsames Projekt an dieser Stelle zurückhaltend moderierend und "auf kleiner Flamme am Köcheln" zu halten. Auf diese Weise hoffe ich, vielleicht noch die Eine oder den Anderen hinzu gewinnen zu können, und außerdem macht es Spaß, sich innerhalb einer Bastelgemeinschaft gelegentlich die "Wasserstandsmeldungen" der beteiligten Kolleginnen und Kollegen zu Gemüte zu führen - das motiviert, glauben Sie mir!

So, genug geschwätzt! Das Projekt Kugelbahn hat begonnen!

Es grüßt herzlich in die Runde

Ihr Remington Brass

Werter Herr Brass,

da ich mich ab sofort Ereignisbedingt dem Thema Kinderspielzeug widmen muss kommt mir Ihre idee sehr gelegen.

Mal schauen wie viel Zeit mir ab Mai noch bleibt um solch ein Projekt fertigzubekommen!

Werter Admiral,

uns Männern wird ja gelegentlich nachgesagt, dass wir - bestimmte Themen betreffend - gern schon mal auf der Leitung zu stehen ...

... aber Ihre Andeutungen sind kaum miss zu verstehen, also: Herzlichen Glückwunsch!!!

Remington

Naja war ja auch nen Wink mit nem Zaumpfahl...

Vielen Dank ich werde es auch an meine Gattin weitergeben.



Remington Brass sagt:

Werter Admiral,

uns Männern wird ja gelegentlich nachgesagt, dass wir - bestimmte Themen betreffend - gern schon mal auf der Leitung zu stehen ...

... aber Ihre Andeutungen sind kaum miss zu verstehen, also: Herzlichen Glückwunsch!!!

Remington

Verehrte Damen und Herren, hochgeschätzter Herr Brass,  

anbei darf ich einen Kurzfilm gewissermaßen als allgemeine Anregung hinzufügen: 

https://www.youtube.com/watch?v=vkWCVemux2Y

In der tat bin ich am überlegen meinen neuen 3d drucker, den ich bis dahin habe, hier zum einsatz zu bringen.

da er holz drucken kann würde das ergebnis auch sehr ansehnlich ausfallen.

speziell denke ich darüber nach einfach diese verstrebungen und abstandshalter für die laufbahn zu drucken, und den rest dann mit einer wirklichen holz und metallkonstruktion zu fertigen. anfangs dachte ich ja daran die laufbahn aus dünnen messing rohren zu fertigen aber diese lösung mit den abstandshaltern und plastikstängen erscheint mir sehr einfach und schnell...

KLICK

Hochachtungsvoll

Admiral Aaron Ravensdale

Geschätzter Freund Remington

 

Wieder einmal eine tolle Idee! Ich bin begeistert und hoffe, dass ich auch die Zeit finde bei diesem Projekt dabei zu sein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dies ein wunderbares Teampunkprojekt für meinen Gatten und mich wird. Doch leider trifft das von Ihnen erwähnte Zitat von John Lennon nur allzu oft zu und auch wenn die Zeitspanne viel Spielraum lässt weiss man nie, was das Jahr so bringen wird.

Erste Ideen spucken im Kopf, alles Weitere wird man sehen…

 

Ergebenst

Lady Anna

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen