Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Werte Mitreisende,

neulich, auf der Anno 1900 begegneten mir unter den vielen Teilnehmer auch Einige, die sich dem Thema Vampirismus gewidmet haben. So konnte man Vampirjäger und ihre Utensilien bestaunen.

Na ja, ich habe das Ganze so ein wenig ungläubig betrachtet.

Bis jetzt !! 

In einem altem Gebäude, auf einem total verstaubten, vollgestellten Dachboden machte ich dann einen unglaublichen Fund.

(dieses Bild habe ich nachgestellt, da ich zuerst nicht mit einer Kamera auf dem Dachboden war)

Als ich den Koffer geöffnet habe konnte ich es selber kaum glauben !

Doch sehen Sie selbst:

 

Vorsichtig betrachtete ich den Inhalt, und musste feststellen, das ich beim Öffnen des Koffers viel Glück gehabt habe und nicht zu Schaden gekommen bin.

In der unteren rechten Ecke befand sich eine uhrähnliche Mechanik, die, wie sich herausstelle mit dem Schloss des Koffers verbunden war. Beim unsachgemäßen Öffnen sollte diese wohl eine Phiole mit einer mir noch unbekannten, roten wahrscheinlich giftigen Flüssigkeit bersten lassen.

Nur der Umstand, dass der Koffer wohl mal feucht geworden ist und die Mechanik komplett festkorrodiert war, führte zu keiner Reaktion.

Äußerst langsam, behutsam, und angespannt aber von der Neugierde getrieben, öffnete ich die vorhandenen Schatullen.

In der Schatulle aus Messing befanden sich zwei Gegenstände, die ich als eine Art Wurfsterne bezeichnen würde.

 

In der mittleren Schatulle lagen einige weitere Phiolen, die ich aber bestimmt nicht öffnen werde.

In der rechten Schatulle lag ein Rosenkranz, ein Gebetbuch und ein Gesangsbuch von 1923 und ein merkwürdiger Messingwürfel aus Kreuzen.

Im Fach des Kofferdeckels befand sich ein alter, stark korrodierter Spiegel.

( Vampire sollen ja kein Spiegelbild besitzen )

Wofür die Stichwerkzeuge benutzt wurden können wir uns denken.

Die Pistole mit dem fisch- bzw. drachenartigen Kopf habe ich herausgeholt und nochmal extra abgelichtet.

 

Noch immer ganz aufgeregt, und von so einem Fund überwältigt,

wünsche ich Ihnen allen,

dass ich Sie jetzt nicht um Ihre ruhige friedliche Nacht bringe.

Hochachtungsvoll

Ihr

Engineer D.N. Mac Leod I

Ps.: Ich lasse mein Fenster aber jetzt nachts nicht mehr auf.

Tags: Koffer, Phiole, Pistole, Vampir, Vampirjäger

Seitenaufrufe: 3176

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Ein Toller Fund! Ich bin absolut sprachlos...

Da ich nun ausnahmsweise wirklich nicht weiß, was ich sagen soll, verbleibe ich hiermit.

Hochachtungsvoll,

Friedrich Graf von Reichenhall

Schaurig GRANDIOS...Ausführung und Präsentation....

Ich bin hellauf begeistert.....

Werter D.N. Mac Leod I,

DANKE für's Kopfkino...;-)

Ergebenst, immer noch den Daywalker suchend

Ihr

Titus Timeless

....bitte bringen Sie dieses Artefakt mit.... :-)

Oh, äh, machen Sie auch einen mobilen Hauslieferservice?

Ich wohne ja bekannterweise gegenüber eines Friedhofes und wir gehen ja derzeit schwer auf Allerseelen zu...

Im Jahresverlauf bekomme ich das ja immer mit Bordmitteln hin, ausser mit dem Grundwasser, Sie wissen schon: eisenhaltig wegen der Nägel und etwas Fettaugen drauf, ...,aber lassen wir das.

Also haben Sie schon die Gebrauchsanweisungen gelesen? Sind meist irgendwo eingenäht. Also, falls hier mal was daneben geht, müssten wir mal ausprobieren, ob das mit den Utensilien auch per Skype funktioniert...

Waidmanns Heil

Ihr Teleman von Fernsprechapparat

Werther Herr Kollege Engineer D.N. Mac Leod I!

Was für ein grandioser Fund fürwahr! Und rasend spannend in Szene gesetzt. Chapeau!!!

Lag da nicht auch ein gewisser Knoblauchduft in der Luft etwa besonders beim Öffnen der Blech-Schatulle mit den Phiolen? Das würde nicht Wunder nehmen wenn es so gewesen wäre. Als Kreatur der Nacht fände ich den Inhalt des Reiseutensils überhaupt nicht lustig, doch so kann ich nach dem ersten Schrecken ob der martialischen Ausstattung nur staunen!

Nach meinem Fläschchen mit Resten von Oleum-Allium-sativum-transylvanii kramend.....

Ihr Aeon Junophor

.....wahrlich entzückt und schaudernd

Oh Herr Kollege,

da haben Sie aber einen erstaunlichen Fund gemacht. Bei den Phiolen müssen Sie sich eigentlich keine Sorgen machen, das Weihwasser kann in der Zeit bereits verdunstet sein und der Knoblauchöl sollte sich auch zersetzt haben mit der Zeit.

Eine sehr wirksame Ausrüstung im Kampf gegen die Untoten haben Sie da gefunden. Meinen Glückwunsch.

Nur könnte es sein, dass sich nicht alle Vampiere damit bekämpfen lassen. Sehen Sie sich nochmal den "Tanz der Vampiere" an, dort gibt es einen Hinweis darauf.

Wenn Sie allerdings ein etwa Gänseei-großes Objekt finden, mit der Inschrift "Pick me up" ist größte Vorsicht geboten. Babei handelt es sich um die furchtbarste Massenvernichtungswaffe des Universums, eine Lichtgranate. Wenn Sie diese in die Hand nehmen, werden Sie sofort in einem Lichtblitz verdampft. Das geschieht bei Lebewesen ebenso wie bei Untoten. Die Versuchung, die Granate aufzuheben ist so groß, dass bereits ganze Regimente ausgelöscht wurden, durch nur eine Granate. Diese verbraucht sich nämlich nach dem Lichtblitz nicht und bleibt über Jahrhunderte aktiv ... 

 

Ihr O. Funkenspotz

Das ist unglaublich liebenswert geschrieben und so unheimlich schön geworden.

Man möcht nun selbst dran glauben.

Ich gratuliere Ihnen zu diesem phantastischen Fund.

Ihr

G.I. von Heddernheim

Das ist wirklich unglaublich und faszinierend!

Ich bin begeistert!

Was für ein glücklicher Umstand!

Ein wunderbarer Fund, besonders gut gefällt mir die Pistole und das Wurfgerät, ich hoffe sie müssen es nie benutzen.

Gehnehm, J.v.Fingen 

Wow,

kein Wunder, dass Sie nachts nicht mehr mit offenem Fenster schlafen! Bei diesem Fund würde ich mich das auch nicht mehr trauen! Wirklich bemerkenswerter Fund, den Sie da gemacht haben, bis ins kleinste Detail stimmig und... echt?!

VG

Puigiel

Guten Morgen,

nun auch ein großes Kompliment von mir.

Sie hatten ja so etwas angedeutet. Großartig ist dass, was mir spontant einfällt.

Ich hoffe, Sie bringen das "Köfferchen" zur nächsten Anno 1900 mit. Ich passe auch daraus auf :-)

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Werte Mitreisende,

ich freue mich doch sehr das Ihnen dieser Artefakt gefällt und bei einigen unter Ihnen die Phantasie so beflügelt hat.

Zum Erfindertreffen werde ich den Koffer gerne mitbringen, auch wenn ich dafür, bei den heutigen Sicherheitsbestimmung in der Luftschiffahrt, ein gehöriges Risiko eingehen muß.

Auch zur nächsten Anno 1900 werde ich das Köfferchen sehr gerne zur Verfügung stellen. Denn dort werde ich auf jeden Fall wieder hinfahren, was ich noch einmal nur jedem Steampunkbegeisterten empfehlen kann.

Ihr
Engineer D.N. Mac Leod I

Werter Herr Engineer

Lassen Sie Ihre Fenster nachts ruhig weiterhin offen. Wer - wenn nicht Sie - ist gegen Heimsuchungen aller Art bestens gerüstet. Mit dem Inhalt des Köfferchens schlagen Sie nicht nur Vampire in die Flucht, der Anblick wird vermutlich auch Einbrecher auf dem Absatz kehrt machen lassen.

Das gute Stück im Flugzeug mitzunehmen dürfte allerdings nur im Aufgabegepäck möglich sein, als Handgepäck werden Sie damit sicherlich gleich verhaftet ;-)

Ergebenst

Lady Anna

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen