Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach einigen Zeitreisen zu den Tempulanern ist es mir gelungen, die Zeit auf meinen für die Reise entwickelten Messgeräten mit einer unglaublichen Genauigkeit abzubilden.
Dies erlaubt mir die genauesten Reisen durchzuführen ohne auch nur eine Sekunde zu verlieren.

Bei den diversen Besuchen der Tempulaner habe ich mich immer über die Geräusche und Töne ihrer Maschinen gewundert. Nicht so ein quietschen oder knarren nein jede ihrer Maschinen gab einen anderen ach so harmonische Klang von sich.
Es dauerte lange bis ich hinter das Geheimnis ihrer der Töne und Geräusche kam.

Dieses Wissen habe ich nun umgesetzt und auch in meine Maschine eingebaut.

Und damit beim Betrachten und hören keine Langeweile aufkommt habe ich mir erlaubt  der neuen Zeitanzeige nicht nur einen sondern deren 15 zu Töne zu spedieren.

Aber nun ist genug der langen Rede schauen Sie selbst und lassen sich anregen auch Ihren Werken die "Flötentöne" beizubringen.

 

Die Stromversorgung erfolgt über einen USB Anschluss. Damit läuft diese Uhr auch mit einem Energie-pack ( ca. 3 Tage je nach Kapazität).

Die Instrumente sind mit einer Farbwechsel-LED nachgerüstet. Die Instrumente sind aus russischer Produktion ( Fa. Pollin) und wurden mit einem neuen Ziffernblatt versehen. Gleichzeitig habe ich das Schwarz von den Instrumenten mit etwas Goldfarbe "aufgehübscht".

Für den Nachbau habe ich mir erlaubt alle Teile mit Beschriftung zu versehen ( ohne Kabel). Die 5 Volt vom USB Anschluss werden über den DC-DC Wandler in ca. 14 Volt gewandelt und speisen eine Konstantstromquelle, den WAV-Player und die Uhrenplatine. Die Idee mit dem WAV Modul kam mir nachdem ich von Hr. Horatius Steam die Frage bei ELV gelesen hatte nach einem Sekundentakt.  

Detail der Indikator-Anzeige mit einer Röhre und einer Farbwechsel-LED. 

Der Wahlschalter wurde auf einem BCD-Schalter montiert. Damit ist es möglich die 15 Stellungen mit nur 4 Anschlussdrähten zu realisieren.

Link mit einem kleinen Video

Sobald ich Zeit habe werde ich noch ein kleines Video mit dem Geräusch der Uhr hier einstellen.

Zum Gehäuse noch ein Hinweis:
Ich habe hier das erste Mal Hartfaserplatten genommen und ich denke es war auch das letzte Mal. Es geht nichts über richtiges Holz mit einer Maserung.

Für Fragen und Anregungen bin ich immer offen und verbleibe

Hochachtungsvoll

Ing. Duerr

Tags: Analoganzeiger, Uhr, WAV-Modul, Zeitmesser

Seitenaufrufe: 751

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Guten Morgen

Werter Freund Duerr,

bis dato wußte ich nicht daß es diese Uhren auch als komplett Bausatz gibt. Das ist sehr interessant und beflügelt meine Gedanken. Sehr schön finde ich, daß Sie die runden Messinstrumente genommen haben. Das ist ein schönes Stück zur Zeitmessung geworden und inspiriert enorm !!

Vielen Dank für die ganzen Inputs ;)

Ihr Leander Lavendel

Werter Herr Duerr,

kann es sein, dass ich diese Gerätschaft schon woanders gesehen habe ?.

Gefällt mit sehr. Chapeau. Wieder eine Idee reicher.

....wo ist die Platine von Herr Steam, ach ja im Artefakteschrank, und da waren auch die drei Meßinstrumente,  jo, im Kellerregal....und die fertig geätzten Schilder, oh ja, in einer Plastikschale....fehlt noch das Brett zur Montage....nun, kommt Zeit, kommt Bau....

Genießen Sie Ihren Sonntag

mit vorzüglicher Hochachtung

Titus Timeless

Sehr geehrte Mitreisende,

anbei wie versprochen noch ein kleines Video, welches die Uhr mit ihrem Original Klang "zeigt".

Hochachtungsvoll

Ing. Duerr

Jetzt habe auch ich endlich kapiert was Sie da Tolles gebaut haben.

Als ich gestern Ihren Beitrag, ich gebe es zu, nur überflogen habe, da habe ich nicht verstanden, um was es eigentlich geht. Jetzt ist der Groschen endlich gefallen und Sie haben mich mit Ihrem Werk begeistert. Ganz große Klasse.

Das Design gefällt mir richtig gut, bis auf die Lautsprecherabdeckung, (wenn das die aus dem H... b..h ist), aber die hat mir von der Farbe noch nie gefallen. Das wirkt auf mich so unecht grell.

Auch wenn Sie über Ihr verwendetes Holz fluchen, kann ich Ihnen versichern, dass ich das Gehäuse wunderschön finde. Und die Farbgebung ist genial. Vielleicht können Sie ja anstelle dieser LS-Abdeckung etwas Hasendraht mit einer Stoffbespannung über dem Lautsprecher befestigen, oder so. 

Sind Sie bitte so freundlich und stellen noch einen Link zu den Messgeräten ein? Die haben es mir auch angetan.

Herzliche Grüße

Ihr

G.I. von Heddernheim

Sehr geehrter Hr. von Heddenheim,

die runden Messinstrumente hatte ich von der Firma Pollin 
=> Link auf Drehspulinstrument

Zur Zeit ist nur ein 40 V Instrument im Angebot. Was aber sicher auch zu gebrauchen ist.

Mit der Abdeckung gebe ich Ihnen Recht von der Farbe. Danke für den Hinweis.

Viel Spaß damit

Ihr 

Ing. Duerr

Werter Herr Dürr

Einen sehr interessanten Zeitmesser haben Sie da geschaffen, ein stimmiges Ensemble. Auch wenn ich von der technischen Umsetzung nur Bahnhof verstehe, so kann ich doch die Optik bewerten und die gefällt mir wirklich ausgesprochen gut!

Und was sehe ich da, man kann die schönen Messinstrumente einfach so im Netz bestellen? Und ich durchkämme jeden Flohmarkt und jeden Trödlerladen und bezahle... das will ich gar nicht sagen. Aber danke für die Quelle, die werde ich notieren.

Ergebenst

Lady Anna

Herzlichen Dank sagt

Ihr

G.I. von Heddernheim

Ing. Duerr sagt:

Sehr geehrter Hr. von Heddenheim,

die runden Messinstrumente hatte ich von der Firma Pollin 
=> Link auf Drehspulinstrument

Zur Zeit ist nur ein 40 V Instrument im Angebot. Was aber sicher auch zu gebrauchen ist.

Mit der Abdeckung gebe ich Ihnen Recht von der Farbe. Danke für den Hinweis.

Viel Spaß damit

Ihr 

Ing. Duerr

Hochverehrter Herr Kollege Ing.Duerr!

Mir verschlägt es glatt die Sprache bei den Anblick dieses wunderbaren Gebildes.

Einfach nur stimmig und wunderschön anzusehen! Herzlichen Dank für diese reich bebilderte Bauanleitung. Das inspiriert mich ungemein..... 

Chapeau!

Ihr Aeon Junophor

Hallo!

Da hätte ich doch fast dieses tolle Objekt übersehen.

Großartig geworden und wirklich originell und neu!

Danke für das Teilen hier.

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Geschätzter Herr Duerr,

immer wieder erstaunt es mich, was "ihr Elektronik-Füchse" für sagenhafte Dinger aus dem Hut zieht. Auch hier wieder: astrein!

Nur mal nebenbei erwähnt: eine voll-elektronische Uhr mit Tick-Geräuschen und Kuckuckstönen auszustatten ist etwa das gleiche, wie im Hochsommer bei wolkenlos blauem Himmel ins Sonnenstudio zu gehen, oder?  :-)

Remington Brass

JAAA.

Und das ist auch auch gut so.

Findet

Ihr

G.I. von Heddernheim


Remington Brass sagt:


Nur mal nebenbei erwähnt: eine voll-elektronische Uhr mit Tick-Geräuschen und Kuckuckstönen auszustatten ist etwa das gleiche, wie im Hochsommer bei wolkenlos blauem Himmel ins Sonnenstudio zu gehen, oder?  :-)

Remington Brass

Ja klar!

Finde ich doch auch ... jedenfalls das mit den Uhr-Geräuschen (auf Sonnenstudios steh' ich hingegen nicht so doll)

R.B.

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen