Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Es ist schon einige Zeit vergangen sowohl real als auch in meinen Reisen.

Bei meiner letzten Reise in die vergangene Zukunft fand ich dieses merkwürdige Buch
mit den Sternzeichen kleiner und großer Wagen und einer Sonne als Mittelpunkt.

Meine Neugierde war ob dem merkwürdigen Verschluss geweckt.
Also flugs eingepackt und in mein Labor gebracht, wo ich durch diverse Untersuchungsmethoden dem Geheimnis auf den Grund ging.

Doch genug der langen Rede, Bilder sprechen für sich.

Das Buch im eingeschaltete Zustand - es leuchtet nur der untere Wagen

Nach Eingabe des richtigen Codes leuchtet auch der oberen Wagen:

Im Inneren des Buches unter einem Klarsichtdeckel.

 Zum Schluss noch die "Innereien" des Buches:

und damit das ganze nicht zu trocken wird ... das entsprechende Video:

https://youtu.be/lEdRpNIaQr8

Das Buch ist über einen Zeitraum von 2+ Monaten als ein Familienprojekt entstanden. 
Vorgabe meiner Tochter war :

- ein Steampunk Buch .. so ähnlich wie das hier => Sketch Book

- Raum für ein Bild in A4 Größe ... damit begann die Suche nach einem XXL- Buch

- Technik ist vom Vater zu liefern :)

Das Grundkonzept ist unter "Sketch Book" schon sehr gut beschrieben - Dank an den Kollegen für seine Idee.

Aber alleine 1 Woche tüfteln wie der Verschluss Schön + Funktionell umzusetzen ist.
Hierbei habe ich immer wieder an Herrn Brass gedacht mit seinen wunderbaren Messingteilen.

Die Elektronik besteht aus 

- 1x PIXAXE 8M2

- 1x Optokoppler AGY21 .. schaltet die oberen LEDs ein

- 1x PIEZO als Ein-/Ausgabe

- 14x RGB Slow LED's

- 1x Lipo 3,7V

- 1x LIPO Lader per Micro USB

- 1x 5V Step-up Wandler

- 1x 12V Step-up Wandler

- 1x Mini Servo

- Mini Druckschalter

- Mini Taster 

Das Programm ist frei => Secret_Book%20Code.bas

Verbleibe mit freundlichen Grüßen

Ing. Duerr

Tags: Buch, PICAXE, Secret, book

Seitenaufrufe: 337

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Liebster Herr Lavendel.

recht herzlichen Dank für diese positive Rückmeldung.
Um erhrlich zu sein, ich habe noch drei gelötete Ausführungen, welche ich alle wieder verworfen habe da sie nicht aussahen.
Zu dem Buchprojekt kann ich nur sagen fangen Sie es einfach mal an. Alleine das "richtige" Buch zu finden dauert schon seine Zeit. Und vielleicht kommt Ihnen beim Betrachten des Buches ja noch eine bessere Erleuchtung. 

Packen Sie an ... egal was.

Ihr Ing. Duerr

Leander Lavendel sagt:

Lieber Freund Duerr,

verzeiehn Sie die späte Antwort auf diesen wundervollen Beitrag, aber Lavendel hat momentan leider nicht die Zeit gepachtet.

Ein wirklich zauberhaftes Werk ist Ihnen da gelungen und die Idee mit den Himmelkörpern finde ich hervorragend. Besonders toll finde ich als Mechanikliebhaber, den Öffnungsmechanismus. Chapeau! Ich habe ebenfalls schon lange den Gedanken ein Buch zu erstellen, aber wenn ich die ganzen, tollen Bücherwerke hier im Salon sehe...schiebe ich es weiterhin nach hinten auf meinen Projektplan ;)

Ihr Leander Lavendel

Lieber Captain,

die Ehre zu dieser Buch-Idee gebührt  dem ehrenwerten Kollegen Admiral Aaron Ravensdale!

Ich habe es nur "etwas" erweitert und einen eigenen Verschluss kreiert.

Aber vom Konzept her ist dies genau der Sinn dieses Netzwerkes. Jede Idee ist frei verwendbar und darf verbessert werden.
In diesem Sinne wünsche ich noch ein schönes Wochenende.


Hochachtungsvoll

Ing. Duerr

Stuart Malcolm Bilcock sagt:

Werter Herr Ingenieur

Fantastische Arbeit. So etwas hat bisher noch niemand gebaut, glaube ich. Den Schaltplan sollte ich mal für die nächste "Zeitmaschine" vormerken ;-)

Weiter so.

Aufrichtige Anerkennung

Ihr Captain Nemo II (alias S.M.Bilcock)

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen