Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Steampunk taucht wieder auf - Ein Reisebericht zu "Steampunk geht baden"auf Rügen

Ein wunderbar turbolentes Wochenende neigt sich leider dem Ende zu.

Dank der Hilfe aller Mitbeteiligten werden wir uns auf jeden Fall noch lange daran erinnern und noch länger davon zehren. Was natürlich nicht nur an den zahlreichen kulinarischen Abstechern in die ausgezeichenten kulinarischen Glanzlichter unsrere Reise liegt.

Vielen Dank an alle, eine großartige Reise in großartiger Gesellschaft!

Tags: Baden, Rügen, Steampunk, auf, baden, geht, tauch

Seitenaufrufe: 945

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Herr Mac Gearloose,

wo sind denn auf dem Granitz-Foto die ganzen Touristen, haben Sie die weg retuschiert? ;-)

verblüfft

V.v. Vogelsberg

Werthester Rhys,
vielen Dank gerade für jenes Gruppenlichtbild mit der 99 1782-4 im Hintergrund, Sie unermüdlich selbstauslösender Lichtbildner!

Darf ich unseren Mitlesenden noch eine Anmerkung zu der Reiseplanung geben, welche ich ja an der Seite von unserer bezaubernden Co-Reiseleiterin erleben durfte?

Im Hintergrund sehen Sie unser hauptsächliches Fortbewegungsmittel "an der Tränke", mit dem wir unsere Ausflüge von Putbus nach Göhren, Sellin, bzw. dem Jagdschloß Granitz und Binz bewerkstelligt haben.

Nun, der ÖPNV in jener Region der größten deutschen Ostseeinsel wird mittels dem sog. "Rasender Roland" durchgeführt, einer Schmalspureisenbahn mit nur 750mm Spurweite und fast ausschließlich mit Dampflokomotiven (!!!). Das Wagenmaterial ist zum Teil schon über einhundert Jahre alt und wurde mehrfach rekonstruiert. Mit einem festen Fahrplan, kein Museumsbetrieb alle Jubeltage, verkehrt dieses Wunderwerk der Technik. Das Attribut „rasend“ machte uns zunächst etwas Angst, jedoch beträgt die maximale Höchstgeschwindigkeit nur 30 Kilometer pro Stunde, so das wir das Risiko, uns dieser unerhörten Geschwindigkeit auszusetzen, eingegangen sind. Und dies trotz der anhaltenden Diskussion, ob der Mensch dieses hohe Tempo aushält, bei dem es zu gewissen Nebenwirkungen wie Hysterie, Ohnmacht oder noch Schlimmeren kommen soll! All dies ist übelste Verleumdung und Ich kann Ihnen versichern, das wir alle wohlbehalten die rasenden Fahrten überstanden haben!

Mit steamigen Grüßen

Ihr Dr. T.

Man hat auch die die Möglichkeit auf dem Freideck seine Lichtbildaufnahmen zu kompletieren oder einfach nur sich den den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen. Die alten Buchenwälder durch die der Zug rattert bieten wunderbare Ein- und Ausblicke in die Natur Rügens und stellen einen schönen Tagesausklang dar.

Eine der wenigen historischen rollenden Technikmuseen die täglich in Betrieb sind

Hier gelang es mir die Steampunkschloßgeister auf Schloß Ralwiek einzufangen.

Und hier die Vorhut der Reisegesellschaft beim Beleben der Geister zum Empfang im Kapitänssalon der "Nautilus" auf Rügen

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen