Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Guten Tag,

seit über zwanzig Jahren schreibe ich an Rollenspielsystemen, im Moment erstelle ich gerade aus verschiedenen Materialien ein Rollenspiel-System zu meinem Comic Steampunk Gorgon. Link:

http://zodiakoverun.de/Steampunk00.htm

Das uchronistische System besteht zur Zeit nur aus Fragmenten und entwickelt sich wegen vieler Aktivitäten nur langsam, aber ich denke man könnte bereits einmal ein Probespiel in absehbarer Zeit starten. Dazu folgende Bemerkungen:

- es ist kein "konventioneller" Steampunk, sondern die Handlung ist in uchronistischen 1930er Jahren angesiedelt, in denen die Weltordnung nach einem Krieg (1914-18) zusammengebrochen ist und eine avantgardistische Strömung, die sich als Erbe der Moderne betrachtet, im Konflikt mit neo-archaischen Entwicklungen steht.

- es gibt Magie, aber diese ist selten, in der Macht begrenzt und in die naturwissenschaftliche Forschung aufgenommen.

- die Welt ist eurozentristisch ausgelegt, wobei Europa von einer polydeistischen Tradition geprägt ist.

- die Technologie entspricht in der höchsten Entwicklung der 1930er, wobei der Dampfmotor (vergleichbar dem Besler-System) an die Stelle des externen Verbrennungsmotors getreten ist.

Wie ich mir den Ablauf vorstelle:

- Ersteinmal wird ein Stimmungsbild möglicher Interessenten erstellt.

- Ich setzte aus bereits vorhandenen Materialien ein pdf. mit einer Weltbeschreibung zusammen, dass sich die interessierten Kandidaten herunterladen können.

- es folgt die Diskussion über Details und Erschaffung der Charaktere.

- Spielbeginn als Forenspiel.

Seitenaufrufe: 132

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Verehrter Herr Dobig,

es ist eine Weile her, dass ich dies hier zum ersten Mal gelesen habe - gerade eben fiel mir ein, dass ich völlig vergessen habe, wie geplant zu antworten! Ich hoffe, Sie können es mir nachsehen...

Ich wollte mein Interesse an einem solchen Forenspiel kund tun - Ihr Konzept weiß zu gefallen, und wenngleich ich vermutlich nicht mit täglicher Regelmäßigkeit teilnehmen könnte, so denke ich doch, genug Zeit zu finden, um eine Geschichte zu spinnen, die nicht dauernd ins Stocken gerät.

Wie genau stellen Sie sich den Ablauf denn vor? Würden Sie die Rolle der Spielleitung übernehmen, oder selbst einen Charakter spielen und "nur" hin und wieder narrative Elemente einstreuen? Und beabsichtigen Sie ein "traditionelles", lediglich textbasiertes Spiel, oder denken Sie an die Zuhilfenahme beispielsweise virtueller Würfel?

In freudiger Erwartung einer Antwort,

Emilie

Vielen Dank für die Antwort,

ich werde die Fragen der Reihe nach beantworten.

- Ich selbst würde die Spielleitung übernehmen, also das Wetter, die Umwelt, und natürlich die NSC. Je aktiver natürlich die Spieler, desto weniger Spielleitung ist nötig.
- Ich habe nicht geplant, einen dauerhaften Charakter zu spielen, übernehme aber natürlich NSC und eventuell auch mal einen Spielercharakter, wenn erwünscht.
- Ich bevorzuge für eine Forenspiel textbasiertes Spiel ohne virtuelle Würfel. Daher wäre die Charaktererschaffung auch nicht zahlenbasiert.

- Die angesprochene Spielhäufigkeit ist ein wichtiger Punkt. Meine Zeit ist auch begrenzt und ein tägliches Eingreifen kaum möglich. Ich habe jedoch mit "Slow-Play" gute Eerfahrung gemacht. Meine Cthulhu-Forenrunde leitete ich über stattliche vier Jahre. Man muss sich nur über Regeln für Zeitabstände einig werden.
Vielen Dank für die Antwort,

ich werde die Fragen der Reihe nach beantworten.

- Ich selbst würde die Spielleitung übernehmen, also das Wetter, die Umwelt, und natürlich die NSC. Je aktiver natürlich die Spieler, desto weniger Spielleitung ist nötig.
- Ich habe nicht geplant, einen dauerhaften Charakter zu spielen, übernehme aber natürlich NSC und eventuell auch mal einen Spielercharakter, wenn erwünscht.
- Ich bevorzuge für eine Forenspiel textbasiertes Spiel ohne virtuelle Würfel. Daher wäre die Charaktererschaffung auch nicht zahlenbasiert.

- Die angesprochene Spielhäufigkeit ist ein wichtiger Punkt. Meine Zeit ist auch begrenzt und ein tägliches Eingreifen kaum möglich. Ich habe jedoch mit "Slow-Play" gute Eerfahrung gemacht. Meine Cthulhu-Forenrunde leitete ich über stattliche vier Jahre. Man muss sich nur über Regeln für Zeitabstände einig werden.

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen