Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Meine Damen und Herren,

eigentlich nur mal was "Kleines" bauen und dann Wochenlang rummachen und sich

irgendwie verzetteln, ich schätze man kennt das hier an Board ; )

Ein Freund schenkte mir einst einen alten Lampenfuß, den er auf dem Sperrmüll gefunden hatte.

Der Fuß sah schon mächtig nach Tripod aus und schrie es mir förmlich ins Gesicht; Ich will ein Monster werden!

Na gut, machen wir das halt. Eine alte Tschibo-Halogenlampe wurde entkernt, für diese Zwecke entfremdet und mit einer LED Leuchte bestückt.

Nur wohin mit dem Trafo? So kam eins zum anderen, bei Ebay ein Häusschen ersteigert, aber so ganz nackend?

Also nach passenden Figuren, Soldaten um 1900 im Maßstab H0 1:87, sehr lange gesucht

und endlich gefunden.

Nur die Jungens haben Tropenhelme auf, also nix mit englischer Arbeiterstadt, na dann halt eben eine Szene in den Kolonien nachgestellt.

Sand und Palmen herangeschafft und alles schön vorsichtig fixiert.

Die Lampe ist nun etwas größer geraten als gedacht und ein wahrer Staubfänger : (

Irgendwo hab ich noch Plexiglas liegen, mal sehen, ob ich da nicht noch ein Gehäuse drumherum baue...

Zur Erbauung hier noch etwas Bildmaterial.

Aber bitte mit Vorsicht anschauen, es sind Gewaltszenen dabei, nicht das schwache Gemüter noch in Ohnmacht fallen.

So fing es an...

Sauteuer dieser Modellbaukram!

Die tapferen Soldaten

Mit Beleuchtung

Hier sieht man die Vernichtungskraft der miesen Marsianer bei ihrem teuflischen Werk

Mit purer Verzweiflung stürzen sich die Männer auf die Bestien

Für diese armen Seelen kommt jede Hilfe zu spät, aufgesaugt und verwurstet...

Wahre Helden!

Ich hoffe sie haben ein wenig Spaß beim betrachten der Bilder und finden gefallen an meinem Werk.

Herzlichst ihr

Sir Steven

Seitenaufrufe: 594

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Lieber Aeon Junophor,

auch ihnen meinen herzlichen Dank für ihr nettes Lob.

Werter Audiovisonär,

ich habe dann doch mal nach Steampunk Diorama gegoogelt, hätte ich das vorher getan,

ich hätte dieses hier nie gebaut.

Das ist ja absoluter Wahnsinn was es da so gibt, da bin ich schon schwer beeindruckt.

Ihre Informationen werde ich mir alle fürs nächste mal merken, wenn es denn ein solches geben

sollte.

Gibt es denn von ihren Werken irgendwo Bilder?

Ihr

Sir Steven

Sehr geehrter Sir McTowelie,

das ist in allen Maßen ein grandioses Diorama!

Besonders klasse ist die Verwendung als Lampe, die so nicht nur das Hobby, sondern auch den Tag erhellt.

Meinerseits beschäftige ich mich schon seit Anbeginn mit Eisenbahnmodellbau, habe aber seit drei Jahren, durch Freunde, eine Mitgliedschaft in einem lokalen Modellbauclub, wo man von den "Großen Weisen" viele neue Tipps und Kniffe lernt, wie Upcycling oder Zweckentfremdung häuslicher Utensielen. (und wie man dessen anschließendes Fehlen erklärt :-D).

Meiner Erfahrung nach macht es einfach viel mehr Spass, sich mindestens einmal im Monat mit Gleichgesinnten Modellbauern zu treffen, um sich auszutauschen oder bei Problemen gegeseitig zu helfen. Auch gemeinsame Clubaktivitäten wie Basteln an Schulen oder Ausstellungen auf Messen lohnen den Aufwand immer.

Zum Thema Figuren haben sich folgende Links ergeben:

Edwardianische Sets von Andrew C Stadden: http://www.acstadden.co.uk/Pages/oogaugefigures.aspx

Unbemalte Figuren in verschieden Maßstäben, das günstigste, was Recherechen bisher ergeben haben.

Bei einem Modellbahnforum habe ich noch folgende Diskussion gefunden, die sich um Figuren und Modelle um 1900 dreht:

http://75355.homepagemodules.de/t3359f44-Pre-Grouping-Lineside-and-...

http://75355.homepagemodules.de/t2719f44-Pre-Grouping-Rolling-Stock...

Dies ist ein Forum über britische Eisenbahnen in Vorbild und Modell, was viele tolle Sammlungen aus der "Pre-Grouping" Ära zeigt. Das war von 1800-1924 die Zeit im Vereinigten Königreich, als es noch 125 verschiedene Bahngesellschaften gab, die recht froh Ihren eigenen Porridge kochten.

Wie I.K.Brunels atmosphärische Eisenbahn....

Neulich hatte ich die Ehre, hier im Forum in der Gruppe "Steampunk à la Miniatur" ein Kleinstdiorama zu zeigen, was mit wirklich geringen Budget (etwa 5 Euronen für alles, was ich sowieso auf Lager hatte.) gemacht wurde: http://salon.clockworker.de/group/steampunk-a-la-miniatur/forum/top...

Weiterhin tauchen Dioramen aus dem Fantasy oder WK I bereich bei Modellversium auf, dem führenen Online Magazin für Plastikmodellbau:

http://www.modellversium.de/

Damit wünsche ich viel Spass beim Stöbern!

Hochachtungsvoll

Ihr

Friedrich Ludwin Strasser

Herr Strasser!

Ich bin entsetzt!

So etwas können Sie doch nicht in einer Gruppe "verstecken"! :-)

So etwas gehört in die Erfinderwerkstatt...

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Werter Herr Strasser,

auch ihnen meinen aufrichtigen Dank für ihre netten Worte zu meinem Werke.

Auch für die Links danke ich ihnen, wie gesagt, bisher kannte ich nur die

Preisser Figuren "um 1900".

Da tun sich ja wirklich Welten auf, dank der vielen Hinweise hier.

Falls jemand noch H0 Figuren aus dem Ersten Weltkrieg brauchen sollte, da

hätte ich ein paar übrig.

Ihr

Sir Steven

Ein kleiner morgendlicher Fund :

KLICK

Mit Grüßen 

Titus Timeless

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen