Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Freundlichsten Gruße an die werte Kollegae und bereits im Vorlauf meinen Dank für ihre hochgeschätze und doch so knappe Zeit.

Ich befinde mich derzeit in der Entwicklung eines äthernetztauglichen Vergnügungsmediums, welches in gemeine Munde wohl den Ausdruck "Computerspiel" trägt.

Dahingehend ersuche ich sie dringlichst um ihre kreativen Ideen und Ratschläge, wissend, dass ich hier an Bord der HMS Anastasia sicherlich gleichgesinnte, geniale Individuen zu finden vermag.

Nun, zum Kern meines Displaisirs:

In jener Welt wird die Zeit unserer verbundenen Menschen sich einem Ende zugeneigt haben. Die Götter sind verschwunden, und allerlei ungenehme Wesenheiten streifen frei, die letzten Reste der in einer mittelalterlichen Zeit feststeckenden Menschen gnadenlos vertilgend.

Einzig ein letzter Schutzgeist verbleibt, zwar unerfahren, aber aufopfernd bemüht die letzten Menschen zu retten und zu neuem Glanz zu führen. Eine schier wahnwitzige Idee, bis es diesem Wesen gelingt, Kontakt mit dem Spieler (verzeiht den kolloquialen Ausdruck) aufzunehmen.

Dieser wird die Menschheit durch knapp 500 Jahre Geschichte begleiten, ihnen den Weg weisen und selbstverständlich sein möglichstes tun, diese gebrochene Spezies zu restorieren.

Nun, wie bedauerlicherweise viel zu viele Dinge kann auch diese Geschichte kaum als "friedfertiger Verlauf" bezeichnet werden, die Menschheit darf sich schlißlich Vampiren, diversen Untoten, Mensch-Tierhybriden udn weiteren Abscheulichkeiten erwehren.

Und, in dieser Suche nach Adäquaten Mitteln wende ich mich nun an sie, werte Kollegae.

Bisher ist die Implamentation von Escaflowns (dampfbetrieben Exoskelette) angedacht, wie auch die von Dampfbetriebenem Kriegsgerät. Mit Ätherkanonen ausgestatte Luftschiffe werden ebenfalls in Erscheinung treten, jedoch erreiche ich damit bedauerlicherweise das Ende meiner Ideenvielfalt.

So nun, bei der Beschreibung dieser Welt, oder meine innständigen Bitte in Ihnen manifestiert haben, so teilen sie diese doch mit mir.

Ich wäre ihnen auf lange Zeit zu tiefgreifenden Dank verpflichtet.

Erneut danke ich ihnen für ihre Zeit, mein Anliegen zu überdenken und wünsche ihnen noch ein genehmes Tagwerk.

Ich verbleibe

Mit höflichstem Gruße

Eon Galiardia

Seitenaufrufe: 180

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Welch spannende Idee,euer geplantes Werk will genau und sorgfältig durchdacht sein.

Seit ihr noch auf der Suche nach Ideen?

Freu mich auf rasche Antwort

Jack Corvo

Sehr geehrter Herr Galiardia,

im ersten Moment dachte ich, Sie hätten ein neues LARP in den Gedanken.

Aber auch die Idee einer dystopischen Steampunk Welt hat ihren Reiz.

Generell gibt es bei der Schaffung einer solchen Welt drei Optionen:

Sie orientieren sich an einer bestehenden Vorlage

  Mutan Chronicals oder #9 wären da so Ideen von Welten

Sie orientieren sich an einem oder mehreren Romanen

  Die Aetherwelten von Frau Bagus wären da eine Option

Sie erschaffen eine eigene Welt

  Wie wäre es, wenn wir hier (in einem eigenen Thread) etwas schreiben, jeder von uns, dann wird es sicher bald ein Bild dieser Welt geben. KLICK

Und so beginnt es...

Ehrenwerter Herr Corvo,

ja, inder Tat. während ich mittlerweile stimmige technologische Forschungsmöglichkeiten für das Spiel habe (in einzelne Wissenschaften gefasst), bin ich dennoch weit davon entfernt, damit zufrieden zu sein.

Weitere Ideen sind stets willkommen, da diese im schlimmsten Falle nicht oder verändert übernommen werden, was aber wohl keinen Schaden darstellt.

Danke vorab bereits für ihr Interesse.

Seitens des ehrenwerten Herrn Steam,

auch ihnen vielen Dank für ihren Beitrag zu meinem Projekt. aus künstlerischen, wie auch Urheberrechtlichen Gründen wird es Weg 3 werden, auch wenn ich mich sicherlich einiger Elemente von Herrn Kay Meyer bedienen werde.

Ungefähr 1/3 der Forschungsmöglichkeiten führt die Menschheit in eine Ära des Steampunks, ein weiteres drittel in eine hochmagische Richtung und das letzte Drittel kombiniert sich aus diversen anderen varianten, die chaotisch unterschiedlich sind.

Ihre Idee mit der Verankerung der Welt ebenfalls hier im Forum, mitsamt Geschichten, erscheint mir durachaus gefällig.

Nun denn, ich werde mit dem Bericht einer jungen Damen, wenige Monate nach der Apokalypse beginnen, als Orientierungspunkt.

Ich verbleibe

Mit höflichstem Gruße

Eon

Wir dürfen gespannt sein,ich werde ihr Projekt mit großem Interesse verfolgen und denke sie stehst daran wenn sie fragen haben zu ihrem Projekt,wir werden ihnen helfen so gut es geht. 

Hallo Herr Corvo,

dann mal ab in diesen Bereich und einen kleinen Beitrag schreiben: KLICK

Dort sollten wir dann auch weitere Kommunikation zu dem Projekt weiterführen.

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Jack Corvo sagt:

Wir dürfen gespannt sein,ich werde ihr Projekt mit großem Interesse verfolgen und denke sie stehst daran wenn sie fragen haben zu ihrem Projekt,wir werden ihnen helfen so gut es geht. 

gerne komme ich auf ihren Vorschlag zurück, herr Corvo, sobald ich tiefer in die Steampunk Textree Entwicklung gehe. Bis dahin lade ich sie herzlicht, wie schon von Herrn Steam angesprochenen Gruppe ein.

Herr Steam, erscheint ihnen dies als Anfang genug?

Ich verbleibe

Mit höflichstem Gruße

Eon

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen