Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Verehrte Mitreisende,

Exzentriker, von Kreativität Getriebene,

begnadete Handwerker und Autodidakten,

Wir richten gerade noch die letzten Scheinwerfer aus auf die Bühne, die jetzt für Sie bereitsteht, um Sie quasi auf den letzten Metern eines Ihrer Projekte zu begleiten. Lassen Sie uns sozusagen "live" an dem Werden einer Ihrer phnatastischen Ideen teilhaben, den Problemen und den sich bietenden Lösungen, im steten Kampf mit der eigenen Physis zu fortgeschrittener Stunde.

Dabei stellen Sie doch netterweise Photos und Zwischenberichte Ihrer Projekte mindestens einmal stündlich (gern auch häufiger ;-)) online in diese Diskussion, damit alle anderen Ihnen bei Ihrer Arbeit über die Schulter schauen können.

Wie bei den letzten Malen, soll diese kuriose Aktion bis zum Grauen des kommenden Morgens andauern, längstens aber bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Ihnen die Konzentration schwindet und der Ausgang des Unterfangens nicht mehr im Vollbesitz aller Ihrer Finger gewährleitstet ist. Dieses Versprechen müssen wir Ihnen an dieser Stelle mit großem Ernst abnehmen!!

Wir möchten keine Bilder hastig geöffneter Verbandspäckchen auf Werkbänken, sondern Artefakte ohne Blutflecke bestaunen, egal, wie lange Sie aktiv waren.

Meine Bunderung ist Ihnen in jedem Falle sicher. Ich bin das genaue Gegenteil einer Nachteule, weshalb mein Part zu diesem Unterfangen jetzt schon erledigt werden kann.

Also, liebe Leser, greifen Sie käftig in die Ideen- und Werkzeugkiste und lassen Sie uns staunen!!!

Es grüßt Sie ganz herzlich

Ihr Major von Seeland

Seitenaufrufe: 1759

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Und nun der Stand von jetzt. Ätherthermodizipationskörper und der Teslaenergieumwandler sind montiert.

Die Farbe des Holzes kommt nicht recht zur Geltung. Es ist Mahagonirot. Ich habe das Holz vorgestern mit Lasur gestrichen und gestern dann mit terpentinhaltigem Holzwachs behandelt.

Strom gibt es allerdings erst dann, wenn es hell draußen ist. Meine 15-jährige Tochter würde mir die Augen auskratzen, fiele jetzt durch einen Test das Internet aus :o(

Hier noch ein kleiner Versuch. Ich habe vor der Lasur mit Holzwachs diese Verzierung gemalt. Deshalb ist die Lasur an den Stellen kaum sichtbar. Das werde ich bei zukünftigen Projekten wohl wiederholen.

Probemontage. Passt. Aber die Kamera hängt etwas nach rechts. Es liegt nicht an der Konstruktion der Rohre. Scheinbar ist meine Lösung mit dem Halter direkt an der Kamera nicht stabil genug. Verflixt. 

Ich bin raus, meine Lötstation hat den Geist aufgegeben, ohne die geht nichts mehr.

OHA :-)

Friedrich Graf von Reichenhall sagt:

Verehrte Mitbastler!
Es ist nun an der Zeit erstmals den Fortschritt unseres Projektes zu präsentieren. 
Die im Laufe der Woche bestellten Bretter werden mehrlagig verleimt und anschließend....
(wie hier zusehen ein kleineres) ...auf Maß gesägt. Fotos und helfende Hände stellt der Admiral zur Verfügung.
Zu guter Letzt noch ein Bild von einem Transistorradio - was das wohl werden soll? Seien sie gespannt!

Bis in einer Stunde!
Ihre Ætas Ætheria Nova

Und jetzt der Tubus und schon habe ich mich verraten.

Es wird, wie leicht ersichtlich, eine Laterna Magica werden. Die Linse entstammt einem zu Bruch gegangenen Zoomobjektiv. Der Rand ist mit einer Mischung aus Messingstaub und Klarlack gestrichen. Das Roch wird natürlich auch noch lackiert. Vorher werde ich aber noch einen Test vornehmen, wenn das Ganze mal funktioniert.

Huch ist ja schon fast Mitternacht?!
Wir sind, wie bei Handwerkern am Wochenende üblich, zum Nageln übergegangen, aber sehen sie selbst:
Mittels Druckluft werden die Platten kreuzweise vernagelt.
Es posiert der Graf neben einer der fast fertigen Kisten. 
Es sind an der Zahl zwei geworden; Ist es Zufall, das wir uns beim Abendessen noch darüber unterhalten haben, dass der Beruf des Bestatters ein todsicherer Job ist?
Lebendige Grüße!
Ihre Ætas Ætheria Nova

Meine lieben Kollegen, werter Major von Seeland jetzt nicht erschrecken,

dies ist kein Blut !

und wieder muss alles trocknen.

So liebe Mithandwerker,

Mein reifes Alter erlaubt es mir, mich ohne Scham nun zur Ruhe zu begeben.

Ich wünsche weiterhin viel Erfolg und werde mir morgen früh gleich nach dem Aufwachen Ihre Arbeiten ansehen. Mögen Ihre fleißigen Hände bis zum Morgengrauen durchhalten.

Gute Nacht,

Hochachtungsvoll,

Ihr Kapitän Darius Cumulus

Inzwischen ist das leuchtende Teil der Lampe fertig:

Jetzt wird die Wandhalterung in Angriff genommen!

Die Zeit läuft dahin,

um weiterhin geduldig zu warten und um Ihre tollen Projekte 

verfolgen zu können hilft jetzt nur noch ein Espresso !!

und Ihnen eine gute Nacht werter Kapitän Darius Cumulus

Das ist für mich ein Clou! Die Idee mit dem Spargelglas als Feuchtigkeitsschutz.

Claudius von Buron sagt:

Inzwischen ist das leuchtende Teil der Lampe fertig:

Jetzt wird die Wandhalterung in Angriff genommen!

Während die Grundierung trocknet und ich die Airbrushpistole einsatzbereit mache, grübel ich an einer Lösung für die kippende Kamera um die Halterung stabiler zu machen. 

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen