Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Verehrte Damen und Herren,
liebe Mitreisende,

ein großes Ereignis wirft wieder einmal seinen (Nacht-) Schatten voraus und Sie haben die Gelegenheit, ein Teil davon zu werden!

Legen Sie zwei stabile Streichhölzer bereit (sie werden schon merken, wofür ;o)), blocken Sie den Zeitraum vom

27.08.2016 um 21:00 Uhr bis zum 28.08.2016 um 05:00 Uhr

in Ihrem Terminkalender, räumen Sie vorher noch einmal Ihre Werkstatt auf und gehen Sie am 26.08.2016 nicht zu spät ins Bett. Wir werden das Luftschiff zu dieser Zeit in eine turbolenzarme Luftschicht steuern, um optimalen Schlaf und später auch feinmotorische Höchstleistungen zu gewährleisten.

Denn..... zur oben genannten nocturnen Zeit laden wir Sie ein, eine Herausforderung anzunehmen, die weit mehr als ein paar Klicks auf einer Aethernetzseite erfordert, deutlich jenseits Ihrer alltäglichen Komfortzone: Willensstärke, Kondition, Kreativität und Geschicklichkeit.
All diese Eigenschaften hat schon so Mancher unter Ihnen an Bord dieses Luftschiffes eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Jetzt heben wir die Rahmenbedingungen hierfür auf ein noch anspruchsvolleres Niveau!

Habe ich Ihr Interesse und Ihren Ehrgeiz geweckt? Dann warten Sie meine nächste Nachricht am

27.08. 2016 um 21:00 Uhr

an dieser Stelle ab, die der Startschuss zu dieser Herausforderung sein wird! Wir sehen uns!

Herzlichst

Ihr Major von Seeland

Seitenaufrufe: 4499

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

/vimeo.com">Vimeo.

So, meine Damen und Herren, jetzt wird’s ernst!

Nun hat sich also eine furchtlose Gemeinde vor den Sichtschirmen versammelt, mit gewetzten Messern, geschärften Bohrern, gespitzten Nadeln, gespannten Sägeblättern und arretierten Fräsern! Sie scharren – bildlich gesprochen – mit den Hufen, lassen den Akkuschrauber und die Kreissäge schon mal mit Höchsttouren warm laufen und sind jetzt wild entschlossen, uns allen zu zeigen, was ´ne Harke ist.

Und Sie wissen ja, wenn Morpheus bei Ihnen an der Tür klingelt, um Sie, wie jeden Abend zu fortgeschrittener Stunde, sanft in seine Arme zu nehmen und ins Land der Träume zu tragen, machen Sie einfach nicht auf oder vertrösten Sie ihn höflich auf den kommenden Morgen. Er wird es verkraften, denn im Zeitalter flexibler Arbeitszeit hat er sich mit diesem Phänomen sicher schon vertraut gemacht. In diesem Zusammenhang wird Einigen schon gedämmert sein, warum ich Ihnen am Donnerstag riet, zwei stabile Streichhölzer bereit zu legen,….für alle Fälle.

Ich darf noch einmal rekapitulieren, was Sie sich jetzt vor die Brust nehmen werden, liebe Mitstreiter:

Jetzt, ab 21:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit, beginnen Sie ein neues Projekt oder arbeiten an einem angefangenen weiter und versuchen die Sache bis morgen um 05:00 Uhr fleißig voranzutreiben.

Sie werden jetzt sagen:“Das macht die eine oder andere „Nachteule“ ohnehin regelmäßig, was ist also schon dabei?“

Der Witz an unserem heutigen Vorhaben ist aber nun der, dass alle „Teilnehmer“ mindestens im Stundenrhythmus (in euphorischen Phasen oder bei seelischen oder physischen „Durchhängern“ zur Motivation durch das hoffentlich eifrig kommentierende Publikum auch gern in kürzeren Intervallen) ihren Fortschritt hier an dieser Stelle berichten, im Idealfall sogar mit ein paar Lichtbildern.

Sie werden merken, dass sich bei diesem gemeinsamen Schaffen und gegenseitigen Zuschauen eine ganz besondere, reizvolle Atmosphäre und Dynamik entwickelt, die im Aethernetz vermutlich Ihresgleichen sucht. Ich behaupte mal, dass erheblich mehr Mumm dazu gehört, echte „Hardware“ mit den eigenen Händen zu dieser Stunde quasi gemeinsam zu bearbeiten, als sich mit Anderen zusammen in einem Onlinespiel Chips knabbernd durch irgendwelche virtuellen Welten zu klicken. Deswegen gehören Sie in meinen Augen zu den echten Helden kreativen Schaffens, herrlich antizyklisch in Zeiten von Konsum und künstlichen „Realitäten“.

Noch Eines möchte ich hier nicht unerwähnt lassen:

Eine abschließende Inventur Ihrer beider Hände Finger sollte nach Möglichkeit Vollzähligkeit ergeben, auch die flexible Verkleidung Ihres Körpers (im Volksmund auch „Haut“ genannt) sollte nach Abschluss der Arbeiten nicht mehr Löcher haben als zu Beginn. Haben Sie das Gefühl, dass Ihnen die Sinne schwinden, appelliere ich an Ihr Verantwortungsbewusstsein und Ihre Vernunft, das Werkzeug wegzulegen und das Licht in der Werkstatt zu löschen. Ich möchte keine Blutlachen auf irgendwelchen Werkbänken sehen!! Es werden keine Verwundetenabzeichen verliehen!! Hier geht’s nicht um einen Wettbewerb sondern um´s Mitmachen bei einer tollen Sache, für Jeden im Rahmen seiner Kräfte und Fähigkeiten.

Ich darf zum Schluss noch einmal ein Zitat anbringen, das ich schon bei der ersten Veranstaltung dieser Art durch Mitglieder des Ordens "Pour le Ferite" benutzt habe. Es passt einfach wunderbar zu diesem Moment und stammt aus dem Kultfilm „Tanz auf dem Vulkan“ von 1938, unter anderem mit Gustaf Gründgens. In einem Lied heisst es da an einer Stelle: „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da, die Nacht ist da, dass was gescheh´...“. Dieses Motto jetzt in die Tat umsetzen, ist nun die Devise!!


Nachfolgend sehen Sie zur Einstimmung auf einem Filmschnipsel, wie Lady Jessamine Thorhawke-Wells und mich die Nachricht von diesem besonderen Vorhaben erreichte und wir umgehend geeignete Maßnahmen ergriffen.

Frohes Schaffen, gutes Gelingen und jede Menge Spass wünscht ihnen jetzt

mit freundlichem Gruß

Ihr Major von Seeland

Nuit Publique 2016 -1 from Major von Seeland on Vimeo.

Bitte alle noch einmal auf Aktualisieren drücken, damit das Video zu sehen ist ;-)

Melde mich an Deck....

Die Livingston Artefakte, eine Fortsetzung...

Danke für das großartige Intro!

Herzlichen Dank für die Rückmeldung, lieber Freund! Wir dachten, wenn Sie sich jetzt tapfer ins Gefecht werfen, müssen wir dem unsere Reverenz erweisen!

Herzlichst

Johann

Auch der Schwarzwald ist einsatzbereit - bis zum Äußersten! Sogar die Hunde sind ganz aufgeregt - irgendwas Ungewohntes passiert.

Erhard von Umtrieb

*** Vorsprung durch Mechanik ***

Werte Freunde & Mitreisende

Na da will ich mal Loslegen

Das werde ich wohl alles brauchen (plus Schrauben, Muttern, etc....)

Auf geht`s.....

Die Fräse läuft aber schon.....

Andreas von Bielenstein

Sehr verehrte Damen, die Herren Kollegen,

widrige Umstände behindern mein Vorankommen, doch der Start ist längst gewagt!

Zunächst hatte ich gen späten Nachmittag bereits mit den Vorbereitungen beginnen müssen.
Es ging hier um eine lautstarke Wurzelbehandlung – mit der Kettensäge werde ich des Nächtens nicht aktiv, kann ich Ihnen versichern.

Ich brauchte ein gut gewachsenes Stück, also setzte ich das kreischende Ungeheuer ans Gehölz.
Erst nach gut 20 Minuten wollte sich ganz unten ein geeignetes Stück finden lassen, nun gut:

Um es nachher in der Weiterverarbeitung nicht unnötig schwer zu haben, versuchte ich mit der Kettensäge möglichst filigrane Vorschnitte, ich war letztlich zufrieden:

Um Ihnen kurz zu zeigen, was ich vorhabe, vielleicht noch dieses Bild als Anregung:

Guten Abend hochgeschätzte Mitreisende,

 

Die Moosgummi Fraktion bestehend aus Aurelia Pellham und Morris Kidham meldet sich an Bord.

 

Wir freuen uns schon sehr zu sehen, mit welchen tollen Ideen Sie uns überraschen werden.

Hier sind unsere Materialien und Werkzeuge:

 

 

In unserem nächsten Beitrag werden Sie vielleicht schon erraten können, was wir für diese Nacht geplant haben.

 

Jetzt werden erst einmal Stifte und Messer gezückt.

 

Wir melden uns in einer Stunde wieder – hoffentlich mit noch vollständigen Gliedmaßen.

 

Bis dahin wünschen wir Ihnen viel Erfolg

 

Aurelia Pellham und Morris Kidham

P.S.  Vielen Dank für diegelungene, visuelle Einstimmung

Möge das Vergnügen beginnen, und das Raum-Zeit-Kontinuum ausser Kraft setzen...

Sehr herzlichen Dank für dieses grandiose Vorspiel, wertester Major von Seeland, nebst Lady Jessamine!

Ihrer aller

~Viktoria vom Waldesrand~

Bombastisch!

Und allen Teilnehmern ein gutes Gelingen.

wünscht Ihr Aeon Junophor

Großmeister vom Junophorschen Hausorden "Pour-Le-Ferite"

- zur Zeit aus familiären Gründen bis auf Weiteres absent! 

Hoch verehrter Herr Major von Seeland und Lady Thorhawke-Wells,

habt Dank für diese grandiose Einleitung in eine aufregende Nacht.

Die Finger sind gezählt, die Werkzeuge geschärft und die Streichholzschachtel liegt griffbereit.

Wir wünschen allen Mitstreitern gutes Gelingen und sind gespannt auf die Werke dieser Nacht.

Hochachtungsvoll

Schoshanna Peri und Herribert von Heuberg

Auch bei mir ist es angerichtet
Ihnen allen wünsch ich einen schönen Abend

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen