Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Guten Morgen und einen wundervollen Nikolaustag,

 

heute komme ich mit einem Anliegen in den Salon:

Der deutsche Film ist ja bekanntermaßen derzeit in einer leichten Krise,

was den Nachwuchs angeht.

Das liegt nicht zuletzt auch an den Finanzierungsmöglichkeiten für junge Filmemacher,

denn heutige Drehs sind sehr kostenintensiv,

wenn man gute Qualität machen möchte, die international mithalten kann.

Nun hat mich neulich Armir Reichard, ein Filmemacher aus Berlin kontaktiert,

der unter anderem auch schon für die ARD gearbeitet hat,

und mir ein sehr interessantes Projekt vorgestellt:

Es geht um einen Kurzfilm (ca. 10 Min.) über Nikola Tesla, und zwar als Geisterjäger.

Der Film soll in Blockbusterqualität in HD hergestellt und in Nürnberg gedreht werden.

Der Clou für uns: Es wird eine steampunklastige Jagdausstattung des Nikola Tesla sein

und der Film soll somit ein hochwertiger Teil hiesiger Filmkultur im Steampunk werden.

Das Kurzfilmgenre scheint momentan schwer im Kommen zu sein,

denn man kann zeigen, was man kann, ohne gleich ein gigantisches Konzept und

Finanzierung vor sich zu haben.

Nachdem ich den letzten Kurzfilm von Herrn Reichardt gesehen hatte (Trailer, Kurzfilm),

war ich sofort infiziert.

Das Problem ist:

der Film muss finanziert werden und das geht heutzutage über ein Crowdfunding.

Wenn also ganz viele Leute ein ganz klein wenig Geld spenden,

kommt ein ganz großartiges Projekt zustande.

Wir haben damals schon Airlords of Airia mit auf die Beine gestellt und ich würde mich

freuen, wenn auch dieses Projekt Wirklichkeit werden kann.

Schauen Sie sich bitte den Trailer dazu an und unterstützen Sie bitte den Film,

ich denke es lohnt sich wirklich:

https://www.indiegogo.com/projects/nikola-tesla-ghost-hunter#/

 

Einen schönen Sonntag und Nikola(us Tesla) wünscht Ihnen

Ihr Teleman von Phone

Tags: AndreKahlke, Kurzfilm, Steampunk, Tesla

Seitenaufrufe: 407

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Guten Morgen,

na das ist ja eine großartige Idee.

Ich bin dabei und ich stelle auch dem Film - Team alles an Gadets etc. zur Verfügung, damit sie z.B. die Hintergründe im Labor ausstatten können.

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Die Junophor Werke

sind ebenfalls dabei wenn es um die Bereitstellung etwaiger Rquisiten geht. Da könnten wir uns sinnvoll einbringen.

Für ein Gespräch oder Anfragen seitens der Filmcrew steht die Fabulierabtheilung gern parat.

Mit bestem Gruße

Ihr Aeon Junophor

Schade, dass dieses Crowdfunding nicht erfolgreich war.
Ich hätte gern einen solchen Film gesehen, denn die Geschichte finde ich sehr vielversprechend.

Gibt es denn etwas aktuelles zu diesem Projekt?!?

Ich bin leider zu spät darüber gestolpert...

Hochachtungsvoll

Rolf Mortimer

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen