Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Sehr geehrte Damen,
sehr geehrte Herren,

es ist mir eine Freude mich Ihnen vorstellen zu dürfen und als neuer Teil dieser Reise durch den Ætherraum eine Kabine zu beziehen.

Zu meiner Person:
Seit dem Tag meiner ersten Gedanken war ich im Taunus beheimatet; nun verschlug es mich in die schöne Heide östlich dem Tor zur Welt im Norden Deutschlands, wo ich nun mit meiner Angetrauten und meinem jungen Sprössling auf unbestimmte Zeit festgemacht habe.

Die hier praktizierten und diskutierten Thematiken, Stile und Handwerkskünste interessieren mich schon seit vielen Jahren, doch möchte ich mich noch immer als Novize auf dem Gebiet der eigenhändigen Gestaltung bezeichnen. 
Meine Vergangenheit und Gegenwart führte und führt mich noch immer stetig zu neuem Wissen und neuen Fertigkeiten, die ich mir aneigne. Zu meinen bereits sehr erfahrenen Möglichkeiten zählen unter anderem die Bearbeitung von Eisen- und Nichteisenmetallen in allen bekannten Varianten, darunter insbesondere das Fügen und Umformen von edlen Stählen nichtrostender Beschaffenheit; auch komplizierte Mechanik in verschiedensten kraftbetriebenen Anlagen zählte einst zu meinen liebsten Arbeitsgebieten.

Vor einigen Jahren entschied ich mich für einen Umbruch und begab mich in die Lehre bei einem bekannten Notfall-Medicus-Rufdienst, wo ich mir raue Mengen neues Wissen auf einem völlig neuen Gebiet aneignete. Anschließend kam ich, einiger anderer Umstände geschuldet, zur Thanatologie nebst einer Anstellung als erster Offizier der hauseigenen Flotte, wo ich mich - wider der Erwartung vieler Personen - sehr zurecht finde und man meine Dienste schätzt.
Mit Blick auf meine vielerseits verschmähte, doch hauptsächliche Einnahmemöglichkeit zur Finanzierung meiner Forschungen erhoffe ich mir bei Ihnen, meine werten Damen und Herren Mitreisende, wenig auf Abneigung als vielmehr auf erhellende, gute Gespräche bei Whiskey und Tabak und viele Anreize und Ideen für neue Forschungen zu treffen.

Leider ist mein Laboratorium derweilen nicht mit elektrischen Fügungsmaschinen und anderen hochtechnischen Werkzeugen ausgestattet – bedingt durch Platzmangel.

Ich hoffe Ihnen hiermit einen kleinen Überblick geschaffen zu haben – sollten dennoch Fragen aufkommen: Immer her damit.

Es grüßt Sie hochachtungsvoll
Letus von der Hohen Heide

Seitenaufrufe: 83

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Werter Herr von der hohen Heide,

Ich begrüße Sie recht herzlich. Ich selbst bin, was Basteleien angeht, eher uninspiriert (obwohl ich eigentlich sehr kreativ sein kann).

Ihre letzte Profession (Thanatologie) fasziniert und interessiert mich sehr! Bitte berichten Sie mir bei Zeiten davon, wenn es Ihnen angenehm ist.

Hochachtungsvoll,

Benjamin Walczak

 

Geachteter Herr von der hohen Heide,
Ihren Lebenslauf, den Sie bestens zu schildern wissen, habe ich mit großem Interesse gelesen. Ich habe mich, zu meiner Schande, in die Bordbibliothek begeben müssen um das Wesen Ihrer Tätigkeit zu ergründen. Es ist ein Thema, soweit ich bescheiden bemerken möchte, das man ungerne auf sich selbst projeziert. Doch sind es gerade die ungewöhnlichen Dinge, die unseren Horizont erweitern.
Ich möchte Sie begrüßen und zum gegenseitigen Austausch von Kenntnissen und Erfahrung einladen. Sei es hier in verbaler Form oder persönlich beim Schraubstockduell mit Hammer und Feile.

Mit besten Grüßen,
Kapitän Darius Cumulus

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen