Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Annikki, 31, verheiratet, Zwillinge (14 Monate). Wohnhaft in Hessen, Taunus.

Mit Familie, Uni und Freizeit ist das ja so eine Sache. Meistens denke ich, dass für nichts davon genug Zeit ist.

Mit meinem Mann habe ich bislang bei einer Mittelaltergruppe mitgelagert. Da ging es in der Gruppe immer hoch her, aber seit unserer Babypause scheinen die verschiedenen Standpunkte nicht mehr vereinbar zu sein. Zur Wickinger-Gruppe hat uns hingezogen, dass wir viel selbst bauen können. Er baut Dinge aus Holz und schmiedet, ich nähe alles zusammen, wodurch man einen Faden ziehen kann (Gewandung, Zelte, Baldachin).

Zum Steampunk komme ich durch die Uni und das Bedürfnis mir einen neuen entspannten Wirkungskreis für mein Hobby zu suchen, wenn neben den Kindern und Umbauten am Haus noch Zeit ist. Das Thema des Uni Seminars ist Fanart/Fantum. In Hinblick darauf will ich mich über Stampunk informieren. Dazu gehört, dass ich eine Webseite erstellen will, die über das Viktorianische England informiert, sowie Deutschland zu dieser Zeit, die einen Bezug zur Romantik herstellt und einige Medien nennt, die als Inspirartionsquelle dienen. Außerdem würde ich gerne Interviews führen um zu erfahren, was euch so antreibt, warum ihr Steampunkerinnen seid, wo ihr Inspirationen hernehmt, vielleicht ein do/don´t- Liste ... Für Anregungen bin ich offen. Am nächsten Sonntag bin ich beim Zeitreise Hagen. Wenn sich jetzt schon jemand angesprochen fühlt, bin ich für Kritik und Kommentare dankbar.

Seitenaufrufe: 178

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Guten Abend, liebe Frau Fingerhut,

herzlich Willkommen an Bord. Schön, Sie hier vor Ort kennen zu lernen.

Ihre Idee bezüglich einer Webseite finde ich gut, zumal diese, wie Sie erwähnten, Informationen über das viktorianische England und die Romantik enthalten soll. Das finde ich schön, berühren doch beide Themen mein Interesse. Hierfür und für Ihr Studium wünsche ich Ihnen viel Freude und Erfolg.

Einen regen Austausch hier an Bord wünscht Ihnen

Ihre Chris Leonessangelo

Sehr verehrte Frau Fingerhut,

Viele von uns haben irgendwann und irgendwie hierher gefunden. So landet man in einer fremden Welt und lernt sie langsam kennen wie Conan-Doyle's Professor Challenger die Vergessene Welt.
Ihre Idee, informativ über die viktorianische Zeit zu berichten ist auch aus meiner, recht unerfahrenen, Sichtweise eine gute Initiative. Ich kann Ihnen ans Herz kegen, die Geschichten eben des guten Conan-Doyle wie auch Jules Verne und Edgar Alan Poe zu lesen. Für Leser von Bildschirmbüchern werden die Werke oft gar unentgeltlich angeboten. Sie bieten eine gute Grundlage um die Illusion des Steampunk und dessen Gegensatz zur viktorianischen Historie zu verstehen. Wir neigen, man verzeihe uns dies, nämlich oft dazu, die unschönen Seiten der Geschichte zu ignorieren.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und hoffe, bald von Ihren Fortschritten zu hören.

Mit besten Grüßen,
Kapitän Darius Cumulus

Guten Tag werte Mitreisende,

der oben erwähnte Blog ist eingerichtet und kann besucht und kommentiert werden.

fandomsteampunk.wordpress.com

Einen angenehmen Tag noch

AF

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen