Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Guten Abend werte Mitreisende,

wie an anderer Stelle bereits gezeigt hatte ich vor kurzem die Gelegenheit einen alten Verbandkasten zu erwerben. Wie es der Zufall wollte, hat dieser exakt die selbe Tiefe wie eine leere Lautsprecherbox, die schon seit Jahren ungenutzt auf eine neue Verwendung wartete.



So wuchs die Idee, die beiden Kisten, die so gut zusammen passen, zu einem einzigartigen Medizinschrank zu vereinen.

Es wurden also Skizzen entworfen, der Keller nach Holzresten durchsucht, gebohrt, gesägt und viele Male der Baumarkt aufgesucht. Kurzum, so sieht das Resultat aus:

Die Tür wird noch irgendwann überarbeitet aber das muss warten, bis ich mir eine Oberfräse angeschafft habe. Bis dahin muss es das Provisorium tun. Leider passen die Farbe der Holzlasur für den unteren Teil und die der Verbandskiste nicht so gut zusammen, wie ich mir das erhofft hatte. Darüber hinaus gibt es ein paar Ungenauigkeiten bei der Verarbeitung, so 100%ig zufrieden bin ich also nicht damit.

Da mir aber zumindest die Idee nach wie vor sehr gut gefällt folgt nun eine Erläuterung wie man vom oberen Bild zum unteren kommt:

Zur Konstruktion

Die Basis bildet die oben gezeigte Lautsprecherbox. Hierbei musste zunächst ein kleines Hindernis überwunden werden. Die links zu sehende Vertiefung, in die die einstige Rückwand eingelassen wurde, war für die neue Verwendung eher hinderlich. Abhilfe schaffte eine Holzleiste die glücklicher Weise in genau den passenden Maßen erhältlich war.

Um die eher weniger schöne Kante zu verbergen, wurde sie mit Sperrholz verkleidet. Aufgrund eines Messfehlers passen die Einzelteile leider nicht 100%ig zusammen. Vielleicht mach ich das bei Gelegenheit nochmal neu. Auch die Seitenwände der Box wurden verkleidet, um ein einheitliches Aussehen zu erhalten.

Zuletzt wurden die Tür und die Tischplatte angebracht und die nötigen Rohre für die Apparatur montiert, die sicherstellt, dass die empfindlichen Pharmazeutischen Substanzen stets in den passenden klimatischen Bedingungen gelagert sind.

In die Seitenwände wurden passende Löscher für die Rohre gebohrt. Das obere (im Bild untere) Ende der Rohre wurde mit einer Endkappe versehen, welche einfach an die Holzplatte geklebt wurde (eigentlich wollte ich sie festschrauben, doch so hat es sich als deutlich praktikabler erwiesen, da man sich das durchbohren der Kappe spart und sie auch noch ein bisschen verschieben kann, wenn man nicht gleich die richtige Position trifft).

Der Verbandskasten wird dann einfach oben drauf gestellt, ist also nicht fest mit dem Unterteil verbunden.

Hochachtungsvoll
Lucian Ator

Seitenaufrufe: 184

Hierauf antworten

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen