Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Werte Mitreisende,

wie mögen die langen Abende auf der Nautilus wohl ausgesehen haben? Eine schöne Kurzweil bot sich wohl darin, die Fertigkeit im Umgang mit der Schusswaffe zu üben.

Nach dem Rückzug in den Rauchersalon wurde wohl nicht nur dem Tokak und einem geistigen Getränk gefrönt, vielmehr war der Umgang mit sehr kleinkalibrigen Waffen gefragt und angesagt.

Wie mag solch eine Salonpistole ausgesehen haben? Hier sind der Fantasie wohl kaum Grenzen gesetzt! In den nachstehenden Lichtbildern möchte ich Ihnen meine Vision und deren handwerkliche Umsetzung aufzeigen.

Mit ergebenstem Gruße - Leon de Ferro 

Seitenaufrufe: 270

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Vielen Dank Herr de Ferro,

ich habe mir mal erlaubt, die Bilder direkt in den Beitrag eizufügen, zur besseren Lesbarkeit.

Ihr Teleman von Phone

Werter Herr Ferro
Überrascht war ich, als ich laß, dass ich diese Pistole in meinem Rauchersaloon gehabt haben soll. Nun behauptet die Manschaft meiner Nautilus, ich würde zunehmend einige Ereignisse vergessen. So kann ich daher nicht ausschließen, dass ihre Geschicht wirklich stimmt.
Jedenfalls bemerkenswerte Arbeit.
Mit aufrichtiger Hochachtung aus der Tiefe
Ihr Captain Nemo
(alias Stuart malcolm Bilcock)

Werter Teleman,

meinen aufrichtigen Dank für Ihre Schützenhilfe.

Mit respektvollem Gruße - Leon de Ferro

Werter Malcolm,

nun bin ich aber sehr verwundert!?? Wie kann es sein, das die Reinkarnation so etwas wie Zwillinge erschaffen kann?

Bitte starten Sie doch noch einige Versuche zur Erinnerung an Ihr vergangenes Sein!

Eventuell ja auch alles nur Traum, und die Nautilus nebst Mannschaft visionär.

Mit ergebenem Gruße - Leon de Ferro

Sehr geehrter Herr de Ferro

Da wir nicht ausschließen können, dass unsere Parallel-Universen sich nicht überschneiden und im Buddhismus Phänomene von zweifach, oder sogar durch dreifache "Seelenspaltung" bekannt sind (siehe Film "Little Buddha"), stoßen wir hier allerdings auf ein Problem der sogenannten Realitäts-Ebene. Da die wenigsten Menschen es schaffen, auf die Wirklichkeits-Ebene zu gelangen, bleibt die sog. "Realität" lediglich eine subjektive "Wahr"-Nehmung des einzelnen Individuums. Und da laut Buddhistischer Lehre alles Eins ist (so auch in einigen christlichen Kreisen angenommen) herrscht kein Widerspruch in sich, wenn von einer Erfahrung mehrere "Erlebende" existieren. Ihre Annahme es sei:

"Eventuell ja auch alles nur Traum, und die Nautilus nebst Mannschaft visionär.", kann ich nur auf die Bewusstseinsebenen hinweisen, die Traum von Wirklichkeit nicht unter den gültigen "Normen" differenzieren können. Und "Visionär" wäre ich zwangsläufig mit einer "Vision", welcher ich mir nicht bewusst bin. Daher bestenfalls "Illusion". Und das ist letztendlich alles. Die Hindus nennen das auch die "Lila" (der göttliche Tanz, das Spiel) oder die "Maya" (Täuschung).

Ich hoffe mit diesen Zeilen alle Klarheiten restlos ausgeräumt zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen:

Captain Nemo II

(Alias Stuart Malcolm Bilcock)

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen