Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Heute vor 100 und mehr Jahren: historische Ereignisse des 19. Jahrhunderts

Heute sah ich einen Kalender mit historischen Ereignissen. Das brachte mich auf die Idee, hier einmal kuriose oder interessante Ereignisse des 19. Jahrhunderts und frühen 20. Jahrhunderts tageweise nieder zu schreiben.

Jeder, der möchte, kann dies ebenfalls tun. Dies soll der Unterhaltung dienen und natürlich der Wissenserweiterung.

Seien Sie bitte nachsichtig, wenn ich hier nicht jeden Tag ein Ereignis beschreibe.

28.4.1893:

In Frankreich wird per Gesetz eine Fahrradsteuer eingeführt, die auch Motorräder und Automobile besteuert. Mehrere andere Staaten ziehen in den folgenden Jahren mit dem Erschließen dieser Steuerquelle nach. (Zitat von Wikipedia)

Tags: Dieselpunk, Ereignis, Ereignisse, Fakten, Kalender, Steampunk, historisch, interessant, kurios, viktorianisch

Seitenaufrufe: 6178

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

29.4.1882

Werner von Siemens führt auf einer 540 Meter langen Versuchsstrecke in Halensee bei Berlin einen elektrisch angetriebenen Kutschenwagen vor. Bei dem so genannten „Elektromote“ handelt es sich um den ersten Oberleitungsbus der Welt.

30.4.1815

Friedrich Wilhelm III.verfügt auf dem Wiener Kongress, dass Preußen in zehn Provinzen eingeteilt wird, darunter unter anderem Brandenburg, Posen und Westfalen.

Der Ursprung des Tages der Arbeit

Bereits Anfang 1886 rief die nordamerikanische Arbeiterbewegung zur Durchsetzung des Achtstundentags zum Generalstreik am 1. Mai auf.

1.5.1886:

In Chicago, Illinois, beginnt mit einer Versammlung, bei der der Journalist August Spies von der Chicagoer Arbeiter-Zeitung eine Rede hält, ein Streik, bei dem statt des 12-Stunden-Arbeitstages eine tägliche Arbeitszeit von 8 Stunden gefordert wird. Im Verlauf des Streiks kommt es zum sogenannten „Haymarket Riot“, bei dem mehrere Menschen sterben. Dieses Ereignis wird zum Bezugsdatum für den Tag der Arbeit.

02.05.1813:

Bei Großgörschen kommt es zur ersten Schlacht der Freiheitskriege zwischen den alliierten preußischen und russischen Armeen gegen die französischen Truppen und Rheinbundtruppen. Napoleon Bonaparte besiegt die Generäle Gebhard Leberecht von Blücher und Ludwig Adolph Peter Graf Wittgenstein.

3. Mai 1808:

Die französische Besatzungsmacht lässt 40 Beteiligte am Madrider Aufstand vom Tag zuvor öffentlich erschießen. Das Ereignis wird sechs Jahre später festgehalten in Francisco de Goyas berühmten Bild "Die Erschießung der Aufständischen" festgehalten.

Hier ist das Bild zu sehen:

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:El_Tres_de_Mayo,_by_Francisc...

8.5. 1886:

Für fünf Cent pro Glas verkauft in Atlanta der Drogist John Pemberton erstmals ein von ihm entwickeltes Mittel gegen Kopfschmerzen und Müdigkeit, das später als Coca Cola bekannt wird.

9.5. 1857

85 indische Angehörige (Sepoys) der britischen Garnison in Merath (Britisch-Indien)werden öffentlich degradiert und in Ketten gelegt, nachdem sie sich 2 Tage zuvor geweigert haben, das neue Enfield-Gewehr zu verwenden, bei dem gerüchteweise Rindertalg und Schweineschmalz verarbeitet worden ist. Die harsche Bestrafung führt ab dem darauf folgenden Tag in den "Sepoy-Aufstand", der bis 1858 dauern wird.

11.5.1832:

In Großbritannien wird ein Anatomiegesetz verabschiedet, um Leichendiebstähle zu verhindern. Es erlaubt außerdem den Anatomen, von Verwandten nicht beanspruchte Leichen zu sezieren. Damit keine Leichen mehr illegal seziert werden, wird ein Inspektor für Anatomie ernannt.

13.5.1888
Isabella von Brasilien unterschreibt die sogenannte "Lei Aurea", mit der Brasilien als letzter der südamerikanischen Staaten die Sklaverei offiziell abschafft.

15.5.1863

Die Ausstellung des "Salon des Refusés" wird in Paris eröffnet. Dort werden Bilder ausgestellt, die von der Jury des sogenannten "Salon de Paris" abgelehnt wurden, unter ihnen das später berühmt gewordene Gemälde Das Frühstück im Grünen des Malers Édouard Manet und "Das Mädchen in Weiß" von James McNeill Whistler, die beide vom Publikum als skandalös empfunden werden.

16.5.1842

Auf in den Wilden Westen: Eine erste Planwagen-Kolonne mit ca. 100 Siedlern macht sich auf den Weg nach Westen in Nordamerika, von Missouri aus auf dem sogenannten "Oregon Trail"  über die Rocky Mountains.

Und in eigener Sache: Bis zum 21. Mai bin ich verreist und ohne Aether-Verbindung. Scheuen Sie sich nicht, selbst ein Ereignis zu posten.

21.5. 1871

Frankreich:

Regierungstruppen dringen in die Pariser Innenstadt vor und brechen in der anschließenden „Blutwoche“ die Herrschaft der "Pariser Kommune". In den Kämpfen und den folgenden Massenexekutionen werden circa 30.000 Menschen getötet und etwa 40.000 inhaftiert.

Schweiz:

Die von den Ingenieuren Niklaus Riggenbach, Ferdinand Adolf Naeff und Olivier Zschokke gebaute Rigibahn, die erste Zahnradbahn Europas auf einen Berg, wird eröffnet.

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen