Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Guten Tag, werte Mitreisende!

Jeder von euch hat bestimmt meist eine der etwas zu groß geratenen Taschenuhren dabei, die für so vielerlei Dinge zu gebrauchen sind (Smartphone). Leider sehen die meisten davon geradezu verunstalted hässlich aus und man sieht weder Zahnrad noch Kolben. Da ich ich gerne mit dererlei Geräten experimentiere versuche ich mich gerade daran mein Uhrwerk etwas aufzupolieren. Leider habe ich mich noch nie zuvor mit dem kryptischen Java und XML beschäftigt (Android Studio), dennoch bin ich auf dem besten Wege eine ganz ansehliche Notizen-Funktion zusammen zu schrauben.
Leider sind meine stümperhaften ersten Schritte im bauen von Zahnrädern auch nicht gerade von Glück gesegnet. Zwar konnte ich ein paar ganz ansehliche Rädchen mittels Inkscape erstellen, dies ist ein ganz praktisches Werkzeug für einen unerfahrenen Lakaien wie mich. (So komplexe Geräte wie Gimp oder Blender vermag ich nicht zu bedienen.) Aber so richtig zufrieden bin ich mit meinen Versuchen noch nicht.
So dachte ich es gibt hier im Saloon vielleich den einen oder anderen der mit ein passendes Werkzeug (->Zeichenprogramm) empfehlen kann. Da ich nicht gerade im Geld schwimme sollte das Werkzeug kostenlos verfügbar sein und in der Lage sein metallische Rädchen und Schrauben, Lederriemen und Glaskolben in ihrer ganzen Pracht zu erschaffen.

Hat vielleicht jemand der werten Herren und Damen hier Erfahrung mit solchen Dingen und kann mir mit Rat zur Seite sehen?

mit allerbesten Grüßen,
der Kesselwärter

PS: Hier mein bisher schönstes Zahnrädchen. Leider noch ziemlich matt und unpoliert.

Tags: Android, App, Bilder, Grafik, Malprogramm, Programmieren, Zeichenprogramm

Seitenaufrufe: 142

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Verehrter Kesselwärter,

da mich anfangs die Komplexität von Gimp auch immer etwas abschreckte, konnte ich mich nur langsam damit anfreunden.

Ich finde es allerdings nicht schwieriger als Inkscape.

Inzwischen möchte ich es nicht mehr missen, zumal es für mich die beste kostenlose Grafikbearbeitung schlechthin ist.

Auch für Neulinge gibt es jede Menge Tutorials auf Youtube, die den Einstieg erleichtern und verdeutlichen.

Ein weiterer Vorteil ist, das es jede Menge fertige Steampunk-"Pinsel" für Gimp gibt. Zum Beispiel hier oder hier. Da wird bestimmt etwas passendes für Sie dabei sein :-)

Hochachtungsvoll,

CC

Vielen Dank für den Rat. Dann werde ich mir wohl dieses Gimp mal näher ansehen und mich etwas einarbeiten. Zumal diese Pinsel wirklich vielversprechend aussehen.

Hat vielleicht der eine oder andere schon mal etwas mit Effekten wie Dampf/Rauch gespielt und wie das realistisch animiert werden kann? Das steht jetzt neben Gimp ebenfalls auf meiner kleinen ToDo-Liste.

Beste Grüße,

der Wärter des Kessels

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen