Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Seien Sie gegrüßt ,liebe Anwesende.

Es ist mir eine Ehre mich dieser illustren Rund vorstellen zu können und zu dürfen.

Eben dieser Versuch scheiterte im ersten Anlauf, durch meine nachlässige Form des Hinschauens in das übliche Gebaren des hier installierten Protokolls.

Wohl an denn : Sie dürfen mich fortan " Feiler Kupferspahn " nennen, so fern es beliebt. Meine jüngste Eskapade ,in welcher ich mich in der Rubrik " Non Sequitur " bei Ihnen, hochgeschätzte Mitreisende, vorzustellen gedachte, war demnach nicht von Erfolg gekrönt. Auf den Punkt nun : Ich suche nach Steampunkern im Raum Bad Oldesloe bis Lübeck. Derweil stelle ich mir eine Garderobe sowie funktionstüchtiges Equipment zusammen. So liegt es nahe einen gedanklichen und optischen Austausch zu pflegen.

Möchte mir jemand in dieser Angelegenheit etwas Kohle unter den Kessel schaufeln ?

Untröstlich, jedoch nicht zu vermeiden ist jener Umstand dass ich noch keine fotografische Abbildung meiner selbst, geschweige denn eine seriöse  "Heimseite " vorweisen kann. Es wird sich wohl gestallten.

Er bedankt sich mit freundlichsten Grüßen aus dem Norden des Heimatlandes.

Seitenaufrufe: 168

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Sehr geehrter Herr Kupferspahn,
Auch wenn ich nicht aus Ihrer Gegend stamme oder dort verkehre, so verbindet uns doch, dass wir beide noch an Garderobe, Equipment und Stil arbeiten. Ich wünsche viel Freude beim Feilen und sonstigem Bearbeiten.
Hochachtungsvoll,
Ihr Kapitän Darius Cumulus

Sehr geehrter Herr Kapitän,

Überaus freundlich von Ihnen, mich mit einem Gruß zu bedenken.

Sicherlich werden wir noch von einander , auf dieser Reise, hören.

Es grüßt Sie freundlichst Feiler Kupferspahn.

Moin Herr Kupferspahn,

Ich grüße Sie und hei0e Sie herzlich hier willkommen.
Da Sie leute aus dem Norden Suchen so sein sie zumindest jetzt grade der suche ein Stück weiter.
Grüße von Kurz vor dem Tor zur Welt.

Hochachtungsvoll Nordisch

Herr Blackwood

Sehr geehrter Herr Kupferspan,

wenngleich ich aus der anderen Richtung  - dem Südlichsten Zipfel des Deutschen Reiches (die Konnotation mit den Kriegen und der dunklen Zeit von 1933 bis 1940 ist hier keineswegs gemeint, ich beziehe mich auf die Zeit des ersten Kaisers, Wilhelm dem 1. und des Reichskanzlers Otto von Bismarck), der am schönen Bodensee gelegenen Konzilstadt Konstanz - komme, so möchte ich Ihnen meine freundlichen Grüße aussprechen.

Hochachtungsvoll,

Benjamin Walczak

Hochgeschätzter Herr Blackwood,

Ich bedanke mich wirklich sehr für Ihre Begrüßung meiner Wenigkeit. Ich wagemute, dass wir noch die eine oder andere Konversation in den Zeiten auf dieser Reise genießen dürfen.

Leider muss ich dieses kleine " stell dich ein " aus Zeitmangel nun schon at acta legen.

Dennoch freue ich mich auf die nächste Zusammenkunft.

Höchst erfreut, ihr

Feiler Kupferspahn.


 
Shane L. Gooseman Blackwood sagt:

Moin Herr Kupferspahn,

Ich grüße Sie und hei0e Sie herzlich hier willkommen.
Da Sie leute aus dem Norden Suchen so sein sie zumindest jetzt grade der suche ein Stück weiter.
Grüße von Kurz vor dem Tor zur Welt.

Hochachtungsvoll Nordisch

Herr Blackwood

Mein Herr Benjamin Walczak,

Vielen gebührlichen Dank für Ihre Grüße.

Dem Kontext Ihrer Ansprache entnehme ich, dass Sie eine präzise Vorstellung dessen haben, was Sie meinen, demnach auch sagen, respektive schreiben und doch gelegentlich missverstanden werden. Ich versichere Ihnen, werter Walczak, Sie sind nicht der Einzige, der mit unter Missverständnis erntet ob seiner Ausdrucksweise. Lehnen Sie sich einfach zurück und genießen sie Ihren Kosmos. Nicht jeder möchte, oder ist befähigt ,in der Zeitstellung unserer hier gelebten Passion zu  reflektieren.

Ein Hurra dem Kaiser.

Mit freundlichsten Grüßen, ihr

Feiler Kupferspahn
 
Benjamin Walczak sagt:

Sehr geehrter Herr Kupferspan,

wenngleich ich aus der anderen Richtung  - dem Südlichsten Zipfel des Deutschen Reiches (die Konnotation mit den Kriegen und der dunklen Zeit von 1933 bis 1940 ist hier keineswegs gemeint, ich beziehe mich auf die Zeit des ersten Kaisers, Wilhelm dem 1. und des Reichskanzlers Otto von Bismarck), der am schönen Bodensee gelegenen Konzilstadt Konstanz - komme, so möchte ich Ihnen meine freundlichen Grüße aussprechen.

Hochachtungsvoll,

Benjamin Walczak



Feiler Kupferspahn sagt:

Hochgeschätzter Herr Blackwood,

Ich bedanke mich wirklich sehr für Ihre Begrüßung meiner Wenigkeit. Ich wagemute, dass wir noch die eine oder andere Konversation in den Zeiten auf dieser Reise genießen dürfen.

Leider muss ich dieses kleine " stell dich ein " aus Zeitmangel nun schon at acta legen.

Dennoch freue ich mich auf die nächste Zusammenkunft.

Höchst erfreut, ihr

Feiler Kupferspahn.


 
Shane L. Gooseman Blackwood sagt:



Moin Herr Kupferspahn,

Ich grüße Sie und hei0e Sie herzlich hier willkommen.
Da Sie leute aus dem Norden Suchen so sein sie zumindest jetzt grade der suche ein Stück weiter.
Grüße von Kurz vor dem Tor zur Welt.

Hochachtungsvoll Nordisch

Herr Blackwood

Die Reise welche wir alle hier Unternehmen, ist hoffentlich lang und spannend. In dieser Ziet wird man sich wohl öfters mal auf einen Plausch an der Bar treffen und über die wesentlichen und unwesentlichen Dinge diesseit und jenseits der bekannten Welt philosophisch Philosophieren können.

Hochachtungsvoll

Herr Blackwood

Sehr geehrter Herr Kupferspahn, 

viele Grüße gen Norden. Lübeck ist leider nicht die Ecke, aus der ich stamme, doch die Stadt ist mir durch Besuche bekannt und ich kann sagen, dass sie mir sehr gefiel. Immerhin war ich gleich zwei Mal vor Ort.

Ich wünsche Ihnen bezüglich der Suche nach Gleichgesinnten viel Erfolg. Gleiches gilt für die von Ihnen gewünschte Garderobe. Hier im Forum wünsche ich Ihnen einen regen und interessanten Austausch mit den Mitreisenden.

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet,

Ihre Chris Leonessangelo

Sehr geehrter Herr Leonessangelo,

ich darf Ihnen meinen Dank, für die hier vorgetragenen Wünsche, aussprechen.

Auch darf ich Ihnen beipflichten, dass Lübeck eine sehr schöne Ortschaft mit vielen Gassen und hanseatischem Charme ist. 

Ich werde mich in Geduld üben, um sinnbildlich nicht vorschnell den Wein zu trinken , welcher der Reife bedarf um schließlich den Gaumen zu erfreuen.

Wohl an denn.

Freundlichste Grüße in den Motor der Wirtschaft unserer Nation.

Ihr

Feiler Kupferspahn

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen