Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

 

 

Guten Abend verehrte Damen und Herren

 

Ein "muß" für alle Gamer die auch Steampunk begeistert sind, ist sicher das schon etwas ältere Game "BIOSHOCK" und sein nachfolger Bioshock 2.

Es handelt sich dabei zwar in erster Linie um einen "Shooter" , ist aber dennoch vollgepackt mit Rätseln und Interaktiven Gameplay (Eure endscheidungen bestimmen den verlauf des Spiels bzw. den Schluß)

Die Story ist wirklich "Steampunk" würdig und sehr abwechslungsreich.

Also auch duchaus ansperchend für alle die, welche eigendlich keine "Shooter" mögen.

 

 

 

 

Handlungsablauf nach Wikipedia:

 

Handlung  

Der Protagonist Jack stürzt im Jahre 1960 mit einem Flugzeug über dem Atlantik ab. Als einziger Überlebender kann er sich gerade noch an einen nahe der Absturzstelle stehenden Leuchtturm retten. Über den Leuchtturm gelangt er in die geheime Unterwasserstadt Rapture. Durch eine Videoeinspielung erfährt Jack Details über Andrew Ryan, den Gründer und Herrscher von Rapture, sowie über die Stadt selbst.

Atlas, ein Bewohner von Rapture, kontaktiert Jack dann per Funk und informiert ihn über den gegenwärtigen Zustand der Stadt. So sind fast alle Einwohner Opfer einer Substanz namens ADAM geworden, welche es ermöglicht, den menschlichen Körper mit neuen Fertigkeiten auszustatten. Durch die hervorgerufene Abhängigkeit von ADAM haben die Bewohner den Verstand verloren. Atlas bittet Jack, seine Familie zu suchen und zu retten.

Jack kommt auch in Kontakt mit Bridgette Tenenbaum, der Erfinderin von ADAM. Mit der finanziellen Hilfe von Frank Fontaine war es ihr möglich, ADAM soweit zu perfektionieren, dass es die gewünschte Mutationen bzw. Fertigkeiten hervorruft. Fontaine ist ein Unternehmer aus Rapture, konzentrierte sich aber hauptsächlich auf das Schmuggeln verbotener Waren wie z.B. der Bibel. Er lernte Tenenbaum kennen und erkannte das Potential ihrer ADAM-Forschung: Fontaines Ziel war es seit langem, die Macht in Rapture zu übernehmen. Durch den Einsatz von ADAM sah er eine Möglichkeit, dieses Ziel zu erreichen. Er gründete ein Wohlfahrtszentrum, in welchem er den Armen ADAM verabreichen ließ, um sie stärker zu machen und somit für ihn gegen Andrew Ryan kämpfen zu können. Am Jahreswechsel 1958/1959 eskalierten die Auseinandersetzungen zwischen Ryan und Fontaine und Fontaine täuschte schließlich seinen eigenen Tod vor, um im Untergrund weiter gegen Ryan vorgehen zu können.

Jack kämpft sich in der Folge durch verschiedene Teile Raptures und erledigt dort verschiedene Aufträge, etwa das Töten bestimmter Personen oder das Auffinden bestimmter Gegenstände. Der Versuch, Atlas' Familie zu retten, scheitert jedoch, woraufhin Atlas Ryan Rache schwört und Jack beauftragt, diesen zu töten.

In einem nach dem Götterschmied Hephaestus genannten Industriegebiet trifft Jack schließlich auf Andrew Ryan. Im Laufe dieser Konfrontation wird enthüllt, dass Jack das Ergebnis eines genetischen Experimentes und zudem auch Ryans Sohn ist. Er wurde in Rapture geboren, seine Erinnerungen daran aber manipuliert. Zudem wurde auch sein freier Wille manipuliert: Fragen, die mit den Worten „Wärst du so freundlich...“ (Im Original „Would you kindly...") gestellt werden, bestimmen Jacks Verhaltensweisen und er ist gezwungen, diesen indirekten Befehlen Folge zu leisten. Als Ryan Jack mit diesen Worten bittet, ihn zu töten, tut er dies auch, obwohl Ryan bis zum Schluss an seine Willensfreiheit appelliert.

Auch Atlas benutzte in seinen Aufträgen an Jack immer diese Worte. Nach Ryans Tod entpuppt sich Atlas als der für tot gehaltene Frank Fontaine. Mit Hilfe von Bridgette Tenenbaum kann Jack in dessen Unterschlupf eindringen und den durch eine Überdosis ADAM mutierten Fontaine letztlich besiegen.

Die Endsequenz variiert je nachdem, wie sich der Spieler während des Spielens verhalten hat.

Hier einer der Trailer:

 

http://www.youtube.com/watch?v=Lmw78t8NgIE

 

 

 

Bioshock 2 knüpft direkt an die Story von Teil 1 an.

Auch hierzu ein Trailer:

http://www.youtube.com/watch?v=Q8lngIFXRi4

 

Teil 3 kommt erst ab 1012 in den Handel. hier der Trailer:

 

http://www.youtube.com/watch?v=Q3hcT3uaRzI&feature=fvst

 

http://www.youtube.com/watch?v=4Rjw0On-LJQ

 

Alles in allem ist Bioshock eine Welt der Mechanik, der Futuristik, der Plasmide und allerhand anderer Überraschungen.

 

Der erste Teil ist bereits (auf grund seines Alters "von 2009") für unter 10 Euro zu haben. Bioshock 2 liegt ähnlich.

 

Wer also Gruselgeschichten, Aktion und Steam unterhaltung mag, ist bei Bioshock gut aufgehoben.

 

In tiefster devotion ... euer Vailen

 

Edit: Hier ist ein "Lets Play" von Bioshock das einen guten eindruck vermittelt:

 

http://www.youtube.com/watch?v=v1GQq2gsWt0

 

 

Was ist ein Lets Play?

Ein “Let’s Play” – abgekürzt LP – ist ein durchweg moderiertes bzw. kommentiertes Gameplay eines beliebigen Spieles. Wie genau dabei der Moderator das Spielgeschehen kommentiert, ist dabei erst einmal nebensächlich. Wichtig ist nur, dass er es überhaupt tut.

 

Seitenaufrufe: 291

Es können keine Antworten mehr für diese Diskussion eingegeben werden.

Antworten auf diese Diskussion

Sehr geehrter Herr Vailen,

 

ich teile ja durchaus Ihre Begeisterung für Bioshock, aber...halten Sie es für besonders angebracht, hier ohne Spoilerwarnung die Lösung zu posten? Ich würde Sie jetzt verfluchen, wenn ich das Spiel nicht schon kannte. Setzen Sie mal einen "Spoiler" davor ^^.

 

Hochachtungsvoll,

 

Baron von Blutfelde

Sorry wenn hier irgend etwas Anstoß findet, aber vieleicht erklärt ihr einem Alten Mann ertmal was sie mit "Spoiler" meinen ??????

Diesen begriff kenne ich nur in verbindung mit Kraftfahrzeugen und ist (meines Wissens nach) kein Begriff des Regulären Deutschen Sprachgebrauchs! :)

Ich bitte um erklärung .....

 

Hochachtungvoll Vailen

Ein "Spoiler" leitet sich bei Rezensionen etc. vom engl. "spoil", also " etwas verderben" ab. Sie warnen damit Ihre Leser, dass Sie in Ihrem Artikel das Ende verraten und ihnen damit den Spass verderben könnten.

Mir ists gleich, ich kenne das Spiel ja bereits...ich denke nur an die Arglosen, die Ihren Artikel hier lesen... :-)

 

Grüße,

 

Baron von Blutfelde

Danke für die Warnung.....ich wollte mir den Artikel gerade durchlesen und scrollte eher zufällig nach unten.

 

Da muss natürlich fett Spoiler davor.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Spoiler_%28Medien%29

 

Ahhh .. danke für die Erklärung! :) Jetzt verstehe ich!

 

.... aber ich bin auch etwas verwirrt.... und das birngt neue Fragen....

1. Die Eingefügte Handlungs-beschreibung stammt von Wikipedia. Dort war aber kein "Spoiler" vermerkt. Ebensowenig wie bei dem von mir eingefügten Lings der Trailer oder des "Lets Plays". Wurde das schlichtweg vergessen, oder ist das von Forum zu Webpage unterschiedlich?

 

2. Muß ich jetzt bei meinen Bauanleitungen zu meinen Bastelein, hier im Forum auch "Spoiler" angeben .... da ich das Endresultat ja in Bilder darstelle?

 

Sorry meine Fragen sind nicht böse gemeint ..... ich verstehe es nur nicht so recht! :)

 

Hochachtungvoll Vailen

Sehr geehrter Herr Vailen,

 

eine Spoilerwarnung ist kein Muss, eher ein Akt der Rücksichtnahme ^^. Und eine solche Warnung sollte vor alles gesetzt werden, bei dem das Ende nicht verraten werden soll. Wenn Sie Ihre Basteleien einstellen, ist das wohl kaum mit einer Buch, Film, oder Spielerezenion, bzw. Empfehlung vergleichbar.

Wikipediaartikel referieren eigentlich immer den vollen Inhalt. Und ja, im Grunde, sollten auch sie mit einer Spoilerwarnung versehen sein. Es ist ja wunderbar, dass Sie Bioshock hier anpreisen...es ist ein grandioses Spiel...aber bedenken Sie, jeder, der Ihren Artikel bis zum Ende liest, weiß nun, wie es ausgeht. Hätten Sie noch Lust, ein Spiel zu spielen, ein Buch zu lesen oder einen Film zu sehen, bei dem Ihnen die (überraschende) Wendung am Schluss bereits vorher verraten wurde? Potentiell kann man das zwar, die Spannung wird dadurch aber gemindert.

Stellen Sie sich vor, ich empfehle Ihnen "the sixth sense" und sage Ihnen im selben Atemzug, dass Sie nie drauf kommen würden, dass der Protagonist eigentlich die ganze Zeit über...(****). Nein, ich sage es jetzt nicht ^^.

Verstehen Sie jetzt, was ich meine?

 

Beste grüße,

 

Baron von Blutfelde

 

Ah so ... Ok ... ich werde mich bemühen daran zu denken! :)

 

Hochachtungsvoll Vailen

Spoilerwarnungen gibt es in der Wikipedia prinzipiell nicht, da gab es schon eine Menge Meinungsbilder zu.

Letztendlich ist jeder Wiki-Artikel zu einem Film/Spiel/serie/Roman/Geschichte ein einziger Spoiler ;)

 

Man kann Blogeinträge auch noch nachträglich bearbeiten - oben rechts den Button klicken.

 

RSS

© 2018   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen