Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Tief in den Buchenwäldern in Niedersachsen, in der Nähe der sagenumwobenen, weißen Aetherquellen findet man manchmal dieses seltene Exemplar. Hell weiß leuchtet sein magisches Licht durch die Nacht. Dieser Pilz wurde gern von Wildschweinen und anderem Wild verzehrt. Fast vom Aussterben bedroht, entwickelte der Pilz einen phantastischen Abwehrmechanismus. Beim kleinsten Geräusch, oder der kleinsten Erschütterung färbt sich der Pilz blutrot und sieht damit dem hochgiftigen Phosphorpilz erschreckend ähnlich.

Wir haben einen Teil dieses Pilzes vorsichtig mitgenommen und in ein Lebenserhaltungssystem gesetzt. Hier kann er ungestört wachsen und dient zudem auch noch als Studienobjekt.

Wie wird so ein Pilz nun gebaut?

Material:

4 rote 3mm LEDs

4 Widerstände 220 Ohm

4 weiße 3 mm LEDs

4 Widerstände 56 Ohm

1 PICAXE Projektboard für den PICAXE 8M2

2 Reed Relais z.B. SIP-4 MES1A05

2 Dioden z.B. 1N4007

3 Batteriehalter für 1,5 Volt Batterien

1 Mikrofonkreis mit Pulsausgang und einstellbarer Empfindlichkeit.

1 kleine Glaskuppel (IKEA oder Depot)

1 Basisgehäuse für Batterien und Elektronik (Bastelladen)

4 weiße Pilze gemäß dieser Anleitung: KLICK

(Diesmal werden 2 LEDs, nämlich eine rote LED und eine weiße LED in den Pilzstiel eingebaut. Ich habe die beiden Massebeine (kurzes Beinchen) der LEDs nach oben gebogen und dann mit einem blanken Draht durch den Stil verlängert. die Pluspole der LEDs (langes Beinchen) wurden mit je einem Draht durch den Stil geführt. Dort wurden dann je einer der Widerstände 56 Ohm für die weiße LED und 220 Ohm für die rote LED angelötet.)

Nun aber los:

Die Pilze werden auf eine runde Scheibe montiert, die genau in den Korkring (Laborbedarf) passt. Zufälligerweise passte dieser Korkring exakt in die Glaskuppel (1. junophorsche Erfinderregel).

Im Bild sehen Sie auch die Kabel mit den Widerständen.

Das Gehäuse wird nach Wunsch gebeizt oder lasiert.

Dann werden die Löcher für die Batteriehalter, den Schalter und das Mikrofon gebohrt.

Und die Bauteile montiert.

Im Bild sehen Sie noch die Relais, die direkt vom PICAXE angesteuert werden können. Um die Ausgänge des PIAXE zu schützen, wurden Freilaufdioden montiert.

Die Relais schalten nun jeweils die LEDs von weiß auf rot und wieder zurück.

Der Schalter wurde mit einem kleinen Stück Holz hochgelegt, da der Knebel zu lang für die Möbelfüße waren.

Nun wird alles fertig montiert:

Nun müssen Pilze Nahrung haben. Im Backofen getrockneter Holzschredder wird in die Aushöhlung gefüllt:

Das BASIC - Programm ist angehängt und dürfte sich selbst erklären.

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Seitenaufrufe: 412

Anhänge:

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Herr Steam hat ´n Pilz...

sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen ;-)

Das Pilzethema ist ja schon länger im Umlauf - mir gefällt diese Filigranität.

Bin gespannt, wie das live aussieht.

Chapeau

Ihr T.

Chapeau! Was man mit Pilzen alles so machen kann außer es zu verflüssigen...

Auf die Idee muss man erstmal kommen. Ich schließe ich einem Vorredner Herr von Phone gerne an. Eie Visitation in natura würde auch mich brennend interessieren.

Einen schönen Sonntag wünscht,

Friedrich Graf von Reichenhall

Werter Herr Steam

Ihre Ideen faszinieren und überraschen immer wieder!

Herzlichen Dank für's Teilen der technischen Details - spannend!!

Herzlichst

Dan Aetherman  aka  The Chocolatist

Geschätzter Herr Steam

Genial! Das erste Bild hat es mir besonders angetan, die weiss leuchtenden Pilze strahlen Magie und Mystik aus. Und dann die Idee mit dem Farbwechsel - einfach klasse!

Ergebenst

Lady Anna

Werter Herr Steam

Die Pilze sehen wundervoll aus, mein Neid ist euch gewiss. Richtiggehend magisch ich bin begeistert von der Wirkung.

Hochachtungsvoll

Lady Rianne Gypaetus

Sehr geehrter Herr Steam,

da ist Ihnen ja eine Außergewöhnliche Entdeckung gelungen. Ich hielt diese Pilzart für bereits ausgestorben.

Da ja nun doch wieder Exemplare dieser Gattung auftauchen, werde ich im kommenden Sommer die niedrsächsischen Buchenwälder durchstreifen und nach diesen Pilzen suchen. Ich werde sicher nicht eher ruhen bis ich meiner Sammlung ein solches Exemplar beifügen kann.

Nochmals meine Gratulation

Mit herzlichen Grüßen Ihr

Ninian P. Fog

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2018   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen