Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Werte Mitreisende

In einer Zeit, in der wir auch Filme von kleinen Datensticks auf ultradünnen Screens oder modernsten Tablets konsumieren, möchte ich mit dieser Maschine die Zeit etwas zurückdrehen. In eine Zeit, als das bewegte Bild von einer sich drehenden silbernen Scheibe erzeugt wurde und man die feine Mechanik leise arbeiten hörte.

Ich präsentiere Ihnen den "Kaffemühlen Kinematographen":

Das Gerät basiert auf einem alten defekten Pocket-DVD-Player aus der Elekroschrottmulde. Das Ding lief zwar noch, doch der Bildschirm wurde jeweils nach einigen Minuten Laufzeit plötzlich dunkel. Der Grund dafür war unklar - trotzdem entschied ich mich den Player einfach einmal zu zerlegen und nachzuschauen.

Nach einigem Pröbeln war klar, dass sich die Beleuchtung des Bildschirms nur ausschaltet, wenn der Helligkeitsregler auf Maximum stand. Trotz des Defekts entschied ich mich, dem Player einen neuen antiken Look zu verpassen. Von einer lieben älteren Dame hatte ich einmal eine über 100 jährige antike Kaffeemühle geschenkt bekommen. Unglücklicherweise fiel mir das Ding runter und es sah nicht mehr besonders dekorativ aus. Also entschied ich mich, das antike Holz für den Neuaufbau des DVD-Players zu verwenden.

Die Platine passte etwas knapp, also wurde das Gehäuse einfach etwas "drumherum" gebaut.

Nach einigem Grübeln, wo ich denn nun den Bildschirm platzieren sollte, kam mir eine Idee. Im Lager hatte ich noch einige antike hölzerne Entwicklerrahmen der frühen Fotografie. Das Alter passte zur Mühle, betrug es doch auch über ein Jahrhundert. Wie so oft passte der Bildschirm "per Zufall" genau in den alten Rahmen. Das Glas behielt ich bei und setzte den Screen direkt dahinter. Dies ergiebt eine sehr schöne Optik.

Die Bediener-Platine habe ich mattschwarz gespritzt und an der Vorderseite der Kaffeemühle platziert. Auf diese Art musste kein einziges Originalkabel des Players verlängert werden - alles reichte gerade knapp aus.

Nach Anbringen der verschiedenen für die Objektharmonie wichtigen Details war das Werk dann vollbracht und konnte von der Fachjury getestet werden. Fazit: Brauchbar! :-)

Weitere Bilder des Kaffeemühlen Kinematographen finden Sie auf meiner Aetherplattform www.aetherman.com in der "Steampunk Art" Galerie.

Ich sende Ihnen herzliche Grüsse aus meinem kleinen Laboratorium

Ihr Dan Aetherman  aka  The Chocolatist

Tags: aetherman, dvd, mediaplayer, player, steampunk

Seitenaufrufe: 214

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Mein lieber Schwan, das gefällt!

Ganz großes Kino, wenn ich mich eines Ausdrucks bedienen darf, der das räumliche Ausmaß ihres Gerätes ein wenig übertreibt, handelt es sich doch eher um ein "kleines Kino". Mir gefällt auch hier das schöne Zusammenspiel von rustikalem scheinbar unbearbeitetem Holz mit mechanischen Elementen - Ein hervorragendes Gehäuse für den DVD-Spieler!

Es grüßt entzückt

Der Admiral

Verehrter Herr Aetherman,

Ich muss mich meinem Freund, dem Admiral, anschließen. Kleines Kino, ganz groß. 

Hochachtungsvoll,

Friedrich Graf von Reichenhall

Sehr geehrter Herr Aetherman,

ich bewundere immer wieder Ihren Einfallsreichtum aus ein paar Teilen - welche andere entsorgen würden - ein schönes stimmiges Produkt zu erzeugen.
Vor allem gefallen mir am Ende Ihre Kinder, welche so gebannt auf den kleinen Monitor starren.
Ich denke ein besseres Log gibt es nicht.

Hochachtungsvoll

Ing. Duerr

Toll ;o)

Geschätzter Dan

Ein bezauberndes Projekt, das Ihre Kinder offensichtlich zu verzaubern vermag. Wunderbar, was Sie aus der alten Kaffeemühle geschaffen haben! Das Zusammenspiel von moderner Technik und altem Design ist äusserst gelungen.

Ergebenst

Lady Anna

Hochgeschätzter Herr Admiral, werter Herr Graf von Reichenhall, lieber Ing. Duerr, verehrtester Herr Allen Thorp, liebe Lady Anna

Ich möchte es nicht versäumen Ihnen meinen herzlichsten Dank für Ihre freundlichen Kommentare auszusprechen! Es freut mich immer ganz besonders, wenn eine Kreation besonderen gefallen findet.

Das kleine Kino hat in meinem Laboratorium einen guten Platz gefunden, damit es auch immer mal wieder in Betrieb genommen werden kann - und sei es auch "nur" als CD-Player...

Ich sende Ihnen allen ganz herzliche Grüsse aus meiner kleinen Werkstatt

Ihr Dan Aetherman

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen