Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Vor ein paar Woche durchstöberte ich den Speicher eines alten Hauses und fand einen interessanten Bilderrahmen. Fasziniert durch die Tiefe des Rahmens, nahm ich ihn mit und stellte den Rahmen zu Hause auf.

Plötzlich drangen Geräusche aus dem Rahmen und beim näheren Hinsehen, bemerkte ich, dass sich das Bild in dem Rahmen bewegte.

Das abgebildete Mädchen zog ein Messer, sah mich an und lachte dabei abscheulich.

Auch veränderte sich das Aussehen, nacheinander verwandelte sich das Geschöpf, lachte, kreischte und bedrohte mich. Ich bin froh, dass eine starke Glasscheibe zwischen mir und dem Geschöpf vorhanden ist.

Liebe Mitreisende,

vor ein paar Monaten bekam ich von Herrn von Phone und seiner Gattin einen Bilderrahmen geschenkt: "Sie werden schon was draus machen...." lautete der Kommentar.

Hier ist nun das neuen Geräte. "Zufällig" passte ein HD - Monitor, von den Seitenverhältnissen, in den Rahmen. Eine Anpassung war schnell gebaut und die Rückwand nahm dann alle notwendigen Geräte auf:

Raspberry Pi Zero W (mit WLAN)

TFT - Display

USB - Lautsprecher (aus einem alten USB Laptop Lautsprecher)

Spannungswandler von 12V auf 5V

Software LibreELEC (ein Media Player)

Videos von AtmosFX (zu einem langen Video zusammengeschnitten)

Danke noch einmal an Herrn von Phone, für die Überlassung.

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Tags: Bilderrahmen, Grusel

Seitenaufrufe: 439

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Ähämmmmm..... STANDING OVATIONS.....einfach nur GRANDIOS.....

Ich sag's ja, die langen Wochenenden....

Weiterhin der freizeitfröhnenden Mitreisegesellschaft : KREATIVES SCHAFFEN....

Lieber Freund Horatius,

Sie machen einen lang in mir gehegten Wunsch wahr...

es grüßt von Herzen

Ihr

Titus Timeless

Wundervoll mein Freund,

Sie wissen ja, auch über Ostern halten mich meine Paralellleben auf Trab und so erfreut es mich doch ungemein zu erfahren, dass Teile des ehemaligen Bestandes nun zu neuen Ideen führen konnten.

Am Sonntag soll dann mal ein Kreativtag eingefügt werden, dann gibt es auch mal wieder was aus dem phonepunk´schen Gefilden zu berichten

Frohe Ostern , Ihnen allen

Ihr T.

Geschätzter Freund Horatius,

für mich mal wieder viel zu viele elektronische Komponenten - aber sehr gelungen! Erinnert mich an einen meiner Lieblingsfilme "Hexen hexen".

Grüße aus dem Schwarzwald

Erhard von Umtrieb

*** Vorsprung durch Mechanik ***

Hochgeschätzter Herr Steam

Was für eine grandiose Idee! Wenn man dann wie Sie auch noch die Fähigkeit besitzt diese Umzusetzen kann ein solches Meisterwerk entstehen. Damit werden Sie sicherlich wieder überall auf Begeisterung stossen.

Ergebenst

Lady Anna

Geschätzter Herr von Umtrieb,

ja ich gestehe, ich bin da immer sehr elektroniklastig. Allerdings kann ich (wie immer), der Versuchung nie widerstehen, durch Elektronik so etwas wie Magie zu simulieren.

In diesem, speziellen Fall, hatte es mit der neue Raspberry Pi angetan, der durch seine relativ hohe Rechenleistung und der Möglichkeit Videos flüssig abzuspielen, einfach ideal für dieses Projekt ist. Besonders bei der Größe bzw. Kleinheit.

Dadurch, das der Pi WLAN und BLUETOOTH an Board hat, eröffneten sich ganz spezielle Möglichkeiten. So kann der Bilderrahmen im Regal stehen und per integrierten WEB - Interface ferngesteuert werden. :-)

Auch lässt sich ein Standbild oder eine Diashow abspielen und aus dem Hintergrund erschallen leise Hilferufe....

Der Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt ;-)

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Erhard von Umtrieb sagt:

Geschätzter Freund Horatius,

für mich mal wieder viel zu viele elektronische Komponenten - aber sehr gelungen! Erinnert mich an einen meiner Lieblingsfilme "Hexen hexen".

Grüße aus dem Schwarzwald

Erhard von Umtrieb

*** Vorsprung durch Mechanik ***

Werter Herr Steam,

ein schauriges Schauern überkommt mich beim betrachten ihres Kunstwerks.

Klasse Idee und prima gemacht!

Manch buckliges Verwandten Foto bedarf aber gar keiner elektrifizierung um einen

zu gruseln : )

Ihr

-immernoch leicht beängstigter-

Sir Steven

Geschätzter Herr Steam

Ein kleines Wunderwerk der Elektronik und eine absolut geniale Idee dahinter! Das macht Spass!
Da ist an Ausstellungen das "Gruseln" laufend präsent! Grandios!

Mit herzlichem Gruss

Dan Aetherman

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen