Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Hoch geschätzte Mitreisende,

 

Heute wenden wir uns mit mehr als betrüblichen Nachrichten an Sie: 

 

Ein Fotograf empfindet es als Verletzung seiner Urheberrechte, dass zwei seiner Bilder als Anschauungsmaterial zu einem unserer Artikel verwendet wurden und fordert nun mit rechtlicher Unterstützung die nicht unerhebliche Summe von 647 Euro von uns.

Dieser Betrag muss (und wird) von uns bis Anfang des Monats Februar bezahlt werden, da aus einer Abmahnung ansonsten eine gerichtliche Klage zu werden droht.

 

Nun können Sie, verehrte Leser, sich höchst wahrscheinlich vorstellen, was das für uns bedeutet. An eine Fortführung des Clockworkers auf die bisherige Art ist nicht mehr zu denken, da das von uns gewählte Format, Bilder oder andere optische Elemente mit eigenen Texten zu versehen, zu hohe, finanzielle Risiken birgt. Vor Allem, da weder Blog noch Forum uns wie auch immer geartete Einnahmen bietet, noch bieten soll. 

Wir bitten Sie also für zu erwartende Maßnahmen im Voraus um Verständnis.

 

Sollten Sie gewillt sein und sich in der glücklichen Lage sehen, die Clockworker Crew finanziell in dieser Misere zu unterstützen, so sei Ihnen unser tiefster Dank versichert. Alleine ist diese Summe nicht leicht zu tragen und ein schwerer Schlag.

Für Spenden jeglicher Größenordnung steht Ihnen der "Spenden" Button auf der Hauptseite zur Verfügung, oder Sie wenden sich direkt per PM oder Mail an Captain Serenus.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und kämpfen weiterhin für den Erhalt von Clockworker und Rauchersalon,

 

Miss C. Tickerlein & Captain Serenus Zeitbloom

 

(Der Beitrag wurde um 15:30 von Captain Serenus überarbeitet.)

 

Tags: Abmahnung, Rechtstreit, Spenden

Seitenaufrufe: 325

Es können keine Antworten mehr für diese Diskussion eingegeben werden.

Antworten auf diese Diskussion

Liebe Miss Tickerlein,

 

das ist allerdings eine böse Nachricht. Ich habe den Clockworker-Blog immer gern gelesen und fand die vorgestellten Seiten, Gimicks oder Events äußerst interessant.
Es ist ein Jammer, dass wegen eines kleinlichen Menschen nun die Schließung oder zumindest drastische Umstrukturierung dieses Forums droht...

 

Mit vorzüglicher Hochachtung

L.Springer-Jugenstahl

Sowas ist ärgerlich. Aber es ist schön, helfen zu können.

Werte Crew,

Auf welcher URL befindet sich der "Spenden"-Knopf genau? Gefunden & genutzt! :)
Wäre es möglich in den Beitrag einen Button/Hyperlink einzubauen?

Werte Miss Tickerlein,

ich bezweifle, dass die Forderung von 647 Euro gerechtfertigt ist. Ich habe beruflich mit Bildrechten zu tun und meine mich zu erinnern, dass es vor einigen Monaten eine Gesetzesänderung gegeben hat um gegen überzogene Abmahnungen vorzugehen. Eine Abmahnung in dieser Höhe würde ich ignorieren und es auf ein Gerichtsverfahren ankommen lassen. Es wäre zu erwarten, dass dann nur 100 Euro von der Forderung übrig bleiben.

 

Zudem stellt sich mit die Frage, ist der Forenbetreiber überhaupt haftbar zu machen? Wenn hier im Forum von einem User ein Link zu einem Bild eingestellt oder ein Bild hochgeladen wird kann der Forenbetreiber dafür nur haftbar gemacht werden, wenn er von der Rechteverletzung Kenntnis erhält und nichts unternimmt. Werden die Bilder sofort nach Kenntnisnahme gelöscht, so kann der Forenbetreiber nicht haftbar gemacht werden.

 

Ich bin recht optimistisch, dass Sie den Fall ohne höhere Kosten beilegen können.

Hochachtungsvoll

Sir Isidor Doyle


Sir Isidor Doyle schrieb:

Werte Miss Tickerlein,

ich bezweifle, dass die Forderung von 647 Euro gerechtfertigt ist. Ich habe beruflich mit Bildrechten zu tun und meine mich zu erinnern, dass es vor einigen Monaten eine Gesetzesänderung gegeben hat um gegen überzogene Abmahnungen vorzugehen. Eine Abmahnung in dieser Höhe würde ich ignorieren und es auf ein Gerichtsverfahren ankommen lassen. Es wäre zu erwarten, dass dann nur 100 Euro von der Forderung übrig bleiben.

 

Ich wäre mir da nicht sicher, Sir Isidor. Ich habe auch beruflich mit Bildrechten zu tun, und wenn es um elektronische Verbreitung geht, insbesondere im Internet, sind -wenn überhaupt Rechte zu bekommen sind- die Preise recht hoch. 100 Euro wären meines Erachtens allenfalls dann zu erwarten, wenn es sich um einen Abdruck und damit um eine begrenzte Anzahl Vervielfältigungen handelt. Allerdings würden mich die Details durchaus interessieren. Gerade weil ich beruflich mit Bildrechten zu tun habe und Leuten, die ohne jeden Versuch, sich gütlich zu einigen, gleich mit der Abmahnkeule kommen, ungern Aufträge erteilen möchte.


 

 

Grüße,

 

Dr. Os


Es handelt sich bei den abgemahnten Fotos wie bereits geschrieben um Bilder welche wir in einem Clockworker Artikel eingebunden haben. Leider wussten wir nicht, dass es sich bei den Fotografien um Postkarten handelt, was die Sachlage anscheinend noch verschärft.

Selbstverständlich sind wir für Hinweise sachverständiger Gäste jeder Zeit dankbar, möchten Ihnen aber auch nicht verschweigen, dass wir uns bereits mit einem Anwalt kurzgeschlossen haben.

Diese Sache ist leider ernst zu nehmen und definitiv weder Panikmache noch ein Strohfeuer oder simple Überreaktion.

 

Auf jeden Fall danke ich Ihnen auch im Namen des Captains schon mal recht herzlich für Ihr Interesse, Ihre Anteilnahme und vor allem für Ihre Unterstützung in dieser misslichen Lage.

Okay, wenn ihr selbst die Bilder in den Äther gestellt habt ohne den Rechteinhaber zu fragen, dann sieht die Sachlage anders aus. Jedes Bild im Web hat (vereinfacht ausgedrückt) zwei Rechteinhaber, den Fotografen und den Abgebildeten oder den Eigentümer des abgebildeten Gegenstands. Gewerblich genutzte Bilder können hierbei tatsächlich solch hohe Schadenersatzansprüche nach sich ziehen. Es könnte aber sein, dass es sich bei dem Fotografen um einen Massenabmahner handelt, dann könnt ihr euch vielleicht herauswinden.

 

Ciao

Sir Isidor Doyle

Hallo verehrte Miss Tickerlein,

 

bitte posten Sie doch den Name bzw. die URL der Person. gern auch per PM.

Ich werde dann ein wenig nachforschen. Sollte es sich um einen Massen Abmahner handelt, dann gibt es da Möglichkeiten.

 

Auch glaube ich, dass so ein Photograf ab sofort in der SP - Szene wenig Abnehmer findet.

 

Hochachtungsvoll,

 

Horatius Steam.

 

PS

Ach ja "click" ;-)

Meine Damen und Herren,

 

zu erst möchten wir uns herzlich für Ihre Hilfe, Ratschläge und Spenden bedanken.

Genau dies gibt uns den Schwung das Luftschiff im Aether zu halten!

 

Sie können sich gewiss sein, dass wir uns wirklich fachkundige Hilfe zur Seite geholt haben. Da ich auch noch andere Seiten betreibe ist dies leider nicht mein erster "Vorfall" in dieser Richtung, wobei diese meist gütlich und im gegenseitigen Verständnis für beide Seiten positiv geklärt werden konnten.

In diesem Fall ist das Recht aber eindeutig gegen uns. 

Bitte haben sie aber auch Verständnis, dass wir zur Zeit keine detaillierten Informationen geben können, um "Folgeschäden" zu vermeiden. 

 

Sämtliche Spenden werden von uns natürlich anonymisiert und transparent aufgeführt werden.

 

Ad Astra!

Ich denke, Sie verkennen hier, dass es hier um die elektronische Verbreitung geschützter Werke geht, für die eben diese Werke normalerweise lizensiert werden müssten. Da die Verbreitung schon geschehen ist, wird der Fotograf da zunächst einmal schlicht die Lizenzgebühren in Rechnung stellen. Dass er das wesentlich kulanter hätte machen können steht auf einem gänzlich anderen Blatt. Allerdings kenne ich auch eine Anwältin für Medien- und Urheberrecht, wenn die Crew dies wünscht kann ich da gerne den Kontakt herstellen.

 

Heinrich Der Finstere schrieb:

Das Thema rumort mir ständig durch den Kopf.

Ich stimme meine Vorrednern zu dass die geforderte Summe für eine Abmahnung zu hoch ist.

Unter normalen Umständen stellt eine Abmahnung eine Verwarnung und Aufforderung zur Unterlassung dar.

Die 100 bis 150 Euro dafür decken dann die Anwaltskosten, (Clientgespräch + Brief).

Aus dieser sicht sind 647 Euro zu viel und lassen eher an Schadenersatz bzw. Abzocke denken.

Im Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung ist der Kläger zunächst mal in der Beweislast, zumindest soweit ich weiss.

 

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die letzten, spaßhaften Kommentare löschen mussten. Wir wissen wie es gemeint ist, sind aber der Meinung, dass das hier nicht hin gehört. Immerhin wollen wir keinen weiteren Anlass zu "Klagen" geben.

eine kleine spende meinerseits ist auf dem weg...

ich hoffe, die masse machts...

RSS

© 2014   Erstellt von Captain Serenus.

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen