Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Wie Sie alle wissen, spielen Kraken in dem Buch 20.000 Meilen unter den Meeren eine gewichtige Rolle. Hier möchte ich Ihnen ein wenig "Work in Progress" vorstellen.

Von Mademoiselle Melli hatte ich unlängst einen zauberhaften Octopus erhalten. Der kleine Kerl sollte nun einen passenden Rahmen bekommen. Zur Zeit fasziniert mich die Idee von elektronischen Spieluhren, also ein MP3-Player, der nur ein Stück abspielt. Vorzugsweise ein Stück passend zum Aussehen der Spieluhr.

Hier also 20.000 unter den Meeren.

Aufbau:

Zur Zeit gibt es wieder, für sehr kleines Geld MP3 - Player Module zu kaufen KLICK.

Diese Module "merken" sich die Lautstärke und das letzte, gespielte Stück.

Da Hörbücher, in der Regel, aus einer großen Datei bestehen, würde das Hörbuch immer wieder von vorne beginnen. Um das zu vermeiden wird das Hörbuch in kleine Portionen aufgeteilt. Das Programm Audiobookcutter erledigt das schnell und zuverlässig und trennt auch noch in den Pausen zwischen den Worten. 2 Minuten Stücke haben sich als praktikabel erwiesen.

Die Tasten des Moduls...

...vor / lauter

zurück / leiser

Pause / USB <> SD Umschaltung...

...wurden verlängert und auf Tasten auf der Oberseite gelegt.

Ein Ring von grünen und blauen LEDs gibt dem Ganzen das nötige Ambiente.

Der Lautsprecher zeigt diesmal nach vorne und wurde mit einem Lüftungsgitter abgedeckt.

Das Bambusgehäuse sorgt für einen satten und guten Klang.

Die Bücher stammen aus dem Puppenhaus Bedarf.

Gespeist wird alles mit einem 5V Steckernetzteil.

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Tags: 20.000, Hörbuch, Kraken, Meilen, Nemo, Steampunk

Seitenaufrufe: 160

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hochverehrter Herr Kollege Horatius Steam, lieber Freund und OB!

Ich entsinne mich an ein unlängst geführtes Gespräch mit Ihnen über die Möglichkeit Hörbücher in passende Häppchen teilen zu können. Das ist eine hervorragende Adresse auch für all jene, welche wie auch ich des Abends bei dem Hörgenuss einer guten Erzählung/Lesung rasch in Morpheus´Arme sinken. Vermutlich würde die Betrachtung Ihres Oktopoden-Arrangementes das Einschlafen etwas hinauszögern, doch dafür lohnt sich jeder Blick.
Chapeau! Und Danke für das Teilen.

Mit gespitzten Ohren
Ihr Aeon Junophor

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen