Rauchersalon

Forum für Steampunk, Dieselpunk und Neo-Victorian

Guten Abend in die Runde,

vorweg gesagt: das laufende Projekt "N-Gin-neers V6 Botanical" ist nicht verworfen, musste nur auf Grund von Werkzeugneubeschaffung, Zeitmangel und Planlosigkeit meinerseits ein wenig verschoben werden.

Zwischenzeitlich möchte ich aber ein weiteres neues Projekt in den Salon zur Mitverfolgung vorstellen. Nach 3 Monaten Schaffenspause brauche ich Fingerübungen.

Ich befürchte es geht also mindestens Zweigleisig in den den nächsten Wochen hier weiter - je nachdem, welche Gehirnwindungen sich freibrechen wollen...

Ich darf nun also wieder (nach den braten- und gebäckreichen Zeiten) auf die Stühle vor dem Werkstattfenster bitten und hoffe, dass alle heil in das neue Jahr gekommen sind.

Für die Neuankömmlinge hier an Bord: Herzlich willkommen, es handelt sich um eine weitere phonepunk´sche Vorabendserie.

Nun aber los:

Ihr T.v.P.

Tags: Andre, Kahlke, machina-nostalgica, phonepunk, www.phonepunk.de

Seitenaufrufe: 1149

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Keine Angst Herr Brass,

die Spiegel werden jetzt behandelt, wie rohe Eier. Und mit dem Verlöten von Holz auf Messing hab ich noch keine guten Resultate verzeichnen können.

Nein ich habe beim Verbau auf den guten alten 2-Komponentenkleber zurück gegriffen. Manchmal macht man keine Experimente mehr, da nochmal eine Schraube ins Holz zu drücken war mir zu gefährlich. Stellen Sie sich mal vor, bei den 4mm Messingleisten noch ein Bohrloch für die Schraube zu bohren und dann auf der Unterseite im Holz nur 1mm Futter zu haben, bevor es reißt und die Schraube in den Spiegel drückt, ne ne neeeee...

ich kann aber sagen, dass es irgendwie ein seltsames Gefühl verursacht, einen kompletten Kosmos in einem Holzkubus auf dem Wohnzimmertisch stehen zu haben - man kommt ins Philosophieren, was ist Realität und auf welcher Seite der Wahrnehmung bin ich eigentlich???

Damit gute Nacht liebe Matrixmitnutzer...

T.

Ist das klasse geworden.

Der Anblick in den Kubus ist atemberaubend!

Danke auch, für das Teilen des Mißgeschickes.

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Grandios, großartig und faszinierend!
Mir fehlen die Worte, die angemessen wären.

Fantastisch, werter Freund. 

Missgeschicke gehören irgendwie schon mal dazu. Wäre ja langweilig, wenn's immer glatt liefe...ich habe wahrhaft mit Ihnen gelitten. Schöner Baubericht und am Ende präsentieren Sie uns wieder ein 1a Artefakt. DANKE !

Verneig, den Zylinder schwenkend,

Ihr

Titus Timeless

Werter Teleman,

meinen Glückwunsch zu Ihrem neuen Exponat. Vielleicht habe ich ja irgendwann einmal das Glück, einen Blick in das Innere des grünen Geheimnisses werfen zu können.

Mit freundlichem Gruß - Leon de Ferro

Final Curtain:

Ein nebliger Sonntagnachmittag ist genau das Richtige um das Projekt zu beenden.

Hier und da noch etwas herumgelötet, zurechtgestutzt und montiert. Zu erwähnen wäre vieleicht noch ein Detail am unteren Ende der Vorderfront: das Kabel, das von der LED über die Messingröhre im Kubus verschwindet wurde mit einem Stück goldenem Kabelmantel überzogen, das ich noch liegen hatte - es wird wirklich nichts weggeschmissen, irgendwann kann man alles noch mal gebrauchen...

Das Batteriefach habe ich im Inneren versteckt, da dort ja nun durch die neue Platte etwas Platz war. Ich habe dazu in eben diese Platte etwas Platz eingefräst und das Ganze darin verbaut. Hinten unten ist ein kleiner Schalter, mit dem ich das Licht schalten kann.

Doch nun sehen Sie selbst:

Und dann war da noch dieses Schattenspiel:

Das Projekt ist beendet, ich bedanke mich für die Teilnahme trotz Eiseskälte.

Zu sehen sein wird das Objekt erstmals auf der Maker Faire Ruhr am 25.+26. März 2017 in Dortmund.

Ihr Teleman von Phone

Guten Morgen,

das ist stimmig geworden.

Ich freue darauf es in original zu sehen.

Hochachtungsvoll,

Horatius Steam

Und noch einen schönen guten Morgen,

das ist ein Kästchen, als sei es aus 1000 und einer Nacht entsprungen.

Das ist einfach wunderschön geworden und lädt zum Träumen ein.

Da haben Sie was ganz Tolles hingezaubert.

Herzliche Grüße

Ihr

G. I. von Heddernheim

Theurer Freund und Weggefährte Teleman von Phone, lieber OB!

Ganz gerade heraus gesagt: ZAUBERHAFT!!!

Mit angehaltenem Atemhabe ich Ihren Bericht verfolgt und bin noch immer gefangen davon.

Ich gratuliere zu diesem wundervollen Meisterwerk.

Mit einer tiefen Verneigung

Ihr Aeon Junophor

Werther Teleman von Phone,

der poetische Spruch "mit den Augen darin versinken" findet hier eine seiner Erfüllungen, allerdings nicht in den Augen eines anderen Menschen (was natürlich noch viel schöner ist...), sondern eben hier in Ihrem neuesten Kunstwerke!  Eine wunderbare "Machinery of Joy".

Mit den allervorzüglichsten Grüßen

Ihr Dr. T.v.T.

Sehr geehrter Künstler,

ganz großes Kino. Mehr Worte bedarf es nicht.

Herzliche Grüße

Oheim v.V.

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Erstellt von Horatius Steam.   Powered by

Flagge zeigen!  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen